Hofstetten (red/lmk). Ein 23-Jähriger ist auf einer Baustelle in der Hofstetter Friedhofstraße gestürzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei mitteilt, hatte der Arbeiter bei Armierungsarbeiten den Halt verloren und war anschließend aus einer Höhe von nahezu drei Metern auf den darunterliegenden Betonboden gestürzt. Er wurde schwer verletzt. Die Beamten des Polizeireviers Haslach haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.