Herbolzheim Wieder brennen in Herbolzheim zwei Scheunen

Erneut standen in Herbolzheim Scheunen in Flammen. Foto: FFW Herbolzheim Foto: Lahrer Zeitung

Erneut haben in der Nacht auf Sonntag in Herbolzheim zwei Scheunen gebrannt. Die Polizei schließt (Serien-)brandstiftung nicht aus.

Herbolzheim (red/fx). Der erste Alarm ging um 4.41 Uhr runter: Am Ortsrand von Wagenstadt brannte eine Scheune mit Heu. Durch schnelles Eingreifen der Feuerwehr konnte ein großer Teil des Gebäudes gerettet werden. Um 4.59 Uhr die nächste Meldung: Mitten in Herbolzheim, in der Maria-Sand-Straße, stand ein ganzer Scheunenkomplex in Flammen. Das Anwesen, in dem auch Maschinen gelagert waren, ist aufgrund der starken Brandzehrung einsturzgefährdet. Verletzt wurde bei den Bränden niemand, zur Schadenshöhe kann laut Polizei noch keine Angaben gemacht werden. Die beiden Feuer am Wochenende waren der dritte und vierte Scheunenbrand in Herbolzheim innerhalb weniger Wochen. Auch wegen dieser Häufung sei eine vorsätzliche Brandstiftung nicht auszuschließen sein, so die Polizei, die beide Brandorte beschlagnahmt hat. Zeugen, die in den frühen Morgenstunden des Sonntags rund um die Brandorte etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Emmendingen, Telefon 07641/­58 20, oder mit dem Kriminal-dauerdienst in Freiburg, Telefon 0761/­8 82 57 77, in Verbindung zu setzen.

  • Bewertung
    0