Herbolzheim "Von Anfang an Vollgas geben"

Torwart Michael Schiffner – hier noch im Trikot des TB Kenzingen – wechselt zur kommenden Saison zum TV Herbolzheim. Ob er dort Südbadenliga spielen wird, entscheidet sich am Samstagabend. Foto: Wendling Foto: Lahrer Zeitung

Landesliga Süd, Männer: TV Herbolzheim - TV Meßkirch (Samstag, 20 Uhr). Es soll der krönende Abschluss einer starken Saison werden. Denn mit einem Sieg wären die Herbolzheimer, die sich in der Vergangenheit oft schwer mit dem Aufstieg getan hatten, Meister und würden in die Südbadenliga aufsteigen. Vorher muss jedoch noch die Klippe Meßkirch (derzeit Platz zwölf) umschifft werden. Voller Vorfreude sei das Team auf das Spiel, sagt TVH-Trainer Mario Reif. "Die Tür ist offen, wir müssen jetzt noch mal 60 Minuten Gas geben."

30 Gegentore im Hinspiel sind bei Mario Reif noch präsent

Vor dem Gegner hat jedoch definitiv Respekt. "Wir haben dort 30 Gegentore bekommen", erinnert er sich an das Torefestival beim 39:30-Sieg des TVH. Damit es dieses Mal gar nicht so weit kommt, hat er einen einfachen Matchplan aufgestellt. "Wir müssen von Anfang an Vollgas geben und sie gar nicht erst ins Spiel kommen lassen", sagt Reif. Denn wirklich keiner in Herbolzheim wolle, dass es kurz vor Schluss noch eng ist und plötzlich die Nerven ins Spiel kommen. "Klar will gegen den Tabellenführer jeder gewinnen, aber wir wollen viel, viel mehr", ist Reif optimistisch. Zumal ihm der komplette Kader zur Verfügung steht.

Apropos: Unabhängig in welcher Liga, bastelt Reif, der in der kommenden Saison "nur" noch Sportlicher Leiter ist, fleißig am Kader für die nächste Runde. Mit Michael Schiffner bekommt der TVH auf der Torwartposition kräftig Unterstützung. Schiffner, der schon für Kenzingen in der Oberliga spielte, soll künftig das Herbolzheimer Torwartteam ergänzen. Zuletzt spielte Schiffner in der Bezirksklasse beim TSV March, vorher war er bei der Union Freiburg. Also jenem Team, mit dem sich Herbolzheim die Saison über ein Duell um den Spitzenplatz geliefert hatte.

Zudem verstärkt sich der TVH mit Robin Schrodi, einem Linkshänder, der aus Hilsenheim nach Herbolzheim wechselt. Zudem werden mehrere talentierte Jugendspieler hochgezogen, berichtet Reif, dessen Fokus jedoch zunächst auf dem Endspiel am Samstag liegt.

  • Bewertung
    0