Herbolzheim (red/jg). Mit einem Autobrand auf der Moltkestraße kurz vor der Einmündung Südendstraße hatte die Feuerwehr Abteilung Herbolzheim am Samstag vergangene Woche zu kämpfen. Ein Sportwagen hatte bei einer Probefahrt durch einen technischen Defekt im Bereich des Motorraums Feuer gefangen und stand beim Eintreffen der Wehr in Vollbrand. Mit Hilfe der Schnell­eingreifeinrichtung des Löschfahrzeuges und unter Atemschutz wurde sofort mit der Brandbekämpfung begonnen. Da Benzin auslief und sich auf der abschüssigen Straße verteilte, wurde mit einem Schaumangriff der Flüssigkeitsbrand gelöscht. Die Moltkestraße wurde während des Einsatzes durch die Feuerwehr komplett gesperrt. Durch die starke Hitzeentwicklung wurde die Fahrbahndecke im Bereich der Moltkestraße/Südendstraße beschädigt. Die Feuerwehr Abteilung Herbolzheim war mit fünf Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften drei Stunden im Einsatz, erklärte Kommandant Martin Hämmerle.