Herbolzheim Ist der Koch etwa ein Mörder?

Bereit für die Premiere: die Schüler mit ihren Lehrerinnen Isabel Mack (links hinten) und Susanne Gäng (rechts hinten). Foto: Meier Foto: Lahrer Zeitung

Vorhang auf: Die Theater-AG der Emil-Dörle-Schule präsentiert "Angst im Altenheim". Die Krimi-Komödie ist nicht nur spannend, sondern macht auch Spaß. Ihre Premiere ist am Sonntag, 21. Oktober um 17 Uhr in der Schulaula.

Herbolzheim Unter der Regie der beiden Lehrerinnen Isabel Mack und Susanne Gäng haben die jungen Schauspieler wieder ein tolles Stück auf die Bühne gezaubert. 14 Schüler der Emil-Dörle-Schule wirken an dem Theaterstück mit, haben eifrig geprobt und ihre Ideen eingebracht. Jetzt stehen sie am Sonntag und Montag, 21. und 22. Oktober, auf der Bühne.

"In diesem Jahre haben wir alles selbst gemacht", erzählt Gäng. Die Jugendlichen haben sich gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Figuren überlegt, ein Vorsprechen ausgedacht und dafür gesorgt, "dass es nicht nur spannend, sondern auch lustig wird", verspricht die Lehrerin.

Und darum geht es in den rund 50 Minuten, die das Stück dauert. Im Altenheim am Waldrand haben die Bewohner eigentlich viel Spaß. Ursula, Rosa und Berta treffen sich im Aufenthaltsraum zum Tratschen. Hubert, Ursulas Mann, ist der Hahn im Korb. Kinder und Enkel kommen regelmäßig zu Besuch und bringen Leben in die Bude. So war es jedenfalls bisher immer.

Aber heute sind die Bewohner im Morgengrauen von deinem gellenden Schrei wach geworden. Ein paar Stunden später muss eine Enkelin mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Arzt verhält sich allerdings seltsam – und dann verschwindet Hubert.

Die Polizei ermittelt, die Senioren sind außer sich. Will sie etwa der Koch vergiften? Auch das Pflegepersonal kommt ihnen auf einmal verdächtig vor.

Die Auflösung gibt es am 21. oder 22. Oktober in der Emil-Dörle-Schule.

Was im Altenheim vor sich geht, das erfahren die Zuschauer an den beiden Aufführungstagen, Sonntag, 21. Oktober, um 17 Uhr und am Montag, 22 Oktober, um 19 Uhr. In diesem Jahr wird es neben den Abendterminen auch wieder Vorführungen für die Schüler der Emil-Dörle-Schule geben. Für die fünften und sechsten Klassen wird das Stück am Montag- und am Dienstagvormittag, 22 und 23. Oktober gezeigt. Der Eintritt kostet für Schüler zwei Euro, für Erwachsene vier Euro.

  • Bewertung
    0