">

Herbolzheim Gedemer gewinnt

Thomas Gedemer übernimmt den Chefsessel im Herbolzheimer Rathaus. Foto: Ande

Herbolzheim (ma). Thomas Gedemer ist der neue Bürgermeister der Stadt Herbolzheim. Der 45-Jährige setzte sich am Sonntag im zweiten Wahlgang klar durch und erhielt 56,10 Prozent der Stimmen. Auf Georg Binkert entfielen 25,14 Prozent und auf Bernd Dosch 17,78 Prozent. Die Wahlbeteiligung betrug 58,43 Prozent.

 

Gedemer ist seit 14 Jahren persönlicher Referent des Erzbischofs in Freiburg und lebt mit seiner Familie in Herbolzheim. Er tritt zum 1. Dezember die Nachfolge von Ernst Schilling an, der mit 68 Jahren die Altersgrenze erreicht hat und in den Ruhestand geht. Bereits vor zwei Wochen hatte Gedemer bei fünf Mitbewerbern mit 39,05 Prozent klar die Nase vorn, allerdings die im ersten Wahlgang erforderliche absolute Mehrheit noch verpasst. Obwohl es im zweiten Durchgang deutlich weniger Urnengänger gab (4944 gegenüber 6217), steigerte Gedemer sein Ergebnis von 2376 auf 2768 Stimmen. Damit statteten die Herbolzheimer ihren künftigen Bürgermeister mit einem starken Vertrauensvorschuss für die kommende achtjährige Amtszeit aus.

Als sich der Gemeindewahlausschuss am Sonntag um 19 Uhr im Bürgersaal des Herbolzheimer Rathaus zusammensetzte und das Ergebnis feststellte, durfte Gedemer zahlreiche Glückwünsche entgegennehmen, unter anderem von mehreren Bürgermeistern umliegender Gemeinden.

  • Bewertung
    0