Herbolzheimer in der zweiten Runde Felix kommt "Prince Charming" näher

Traumprinz Kim Tränka (rechts) band Felix eine Krawatte um. Diese ist das Zeichen, das er in die nächste Runde weiterkommt. Foto: RTLNOW/Screenshot: Göpfert

Herbolzheim - 18 Männer kämpfen in der dritten Staffel der TV-Show "Prince Charming" um das Herz von Traumprinz Kim Tränka – und zwei von ihnen mussten bereits wieder nach Hause gehen. Der Herbolzheimer Felix hat es jedoch eine Runde weiter geschafft.

"Ein Traum, ein Mann wie gemalt", lautete das Urteil von Felix über den neuen "Prince Charming" Kim Tränka. Letzterer hatte sich zuerst inkognito als weiterer Kandidat in die Villa der Wettstreiter in Kreta eingeschlichen – und bereits da einige Blicke auf sich gezogen. "Der Blonde mit dem Zopf nach hinten, ja, den finde ich ziemlich sympathisch, der war sehr attraktiv. Also den hätte ich auch direkt heute mit nach Hause genommen", berichtete Felix den Zuschauern, noch bevor er wusste, wen er da wirklich vor sich hatte. Auch andere schwärmten bereits vorab von Kims "Wikinger-Look" (Manfred) oder dass er aussehe wie "der Traumprinz aus dem Barbie-Märchenschloss" (Max).

Dementsprechend groß war auch die Freude, als Kim schließlich offenbarte, wer er wirklich sei. Bei allen, bis auf einen: Kandidat Patrick verkündete, dass Kim mit seinen blonden Haaren "nicht sein Typ sei" und verließ in der Gentlemen-Night die Show freiwillig. Somit gab es in dieser Nacht, nach der es insgesamt zwei Kandidaten weniger sein mussten, schon einen Konkurrenten weniger. Doch wer sollte noch gehen?

Selbst erobern oder sich erobern lassen – das ist die Frage

"Dort zu stehen mit 18 Männer und jedem wackeln die Knie. Puh, das ist etwas, das erlebt man nicht alle Tage", erklärte Felix. Lange warten musste er jedoch nicht: Bereits als Zweitem überreichte Kim ihm eine Krawatte – das Zeichen dafür, dass er eine Runde weitergekommen ist. Die Show verlassen musste schließlich der eher schüchterne Markus.

Was die Eroberung seines Traumprinzen weitergeht, gibt Felix sich selbstbewusst: "Kim braucht einen ganz offenen Typ – also jemanden, der etwas im Kopf, im Herz und in der Hose hat – Kim braucht genau mich!", verkündete er.

Und wie will Felix nun seinen Traumprinzen für sich gewinnen? Zum einen könne der 24-Jährige, der in der Schönheitsbranche arbeitet, auf sein Aussehen bauen, das er im Laufe der Zeit optimiert hat. Zum anderen erklärte er bereits vorab: "Wenn mir ein Mann gefällt, dann gehe ich schon ran, ich hätte ja schon gerne, was ich will. Aber ich hätte auch nichts dagegen, wenn er mich erobert." Was bei Kim die bessere Strategie ist, wird sich wohl am nächsten Dienstag, 24. August, herausstellen. Dann können sich RTL-Now-Abonnenten im Internet die nächste Folge von "Prince Charming" ansehen.

Die Kandidaten wurden in der Show gebeten, den Punkt zu nennen, der ganz oben auf der Liste der Dinge steht, die sie in ihrem Leben noch unbedingt machen wollen (sogenannte Bucket- oder Löffelliste). Felix’ Vorhaben war es "einmal zur Titanic zu tauchen". Ein möglicher Partner dürfte gerne mitkommen – vorausgesetzt er würde das nicht ganz billige Unternehmen selbst zahlen.

  • Bewertung
    4