Herbolzheim Es kann auch online abgestimmt werden

18 Kandidaten im Alter zwischen 20 und 66 Jahren stellen sich für die Pfarrgemeinderatswahl am 22. März zur Wahl. Nicht im Bild: Doris Fleck Foto: Göpfert Foto: Lahrer Zeitung

2020 wird ein spannendes Jahr für die katholische Pfarrgemeinde Herbolzheim-Rheinhausen werden. Das machte die Pfarrversammlung deutlich, zu der rund 100 Besucher ins Gemeindehaus nach Herbolzheim kamen.

Herbolzheim/Rheinhausen. Eines der großen Ereignisse 2020 in der katholischen Kirchengemeinde Herbolzheim-Rheinhausen wird die Wahl des neuen Pfarrgemeinderats am Sonntag, 22. März, sein. Die Wahlbenachrichtigungskarten sind bereits verschickt worden. Auf diesen ist auch vermerkt in welchem Wahllokal am 21. und 22. März gewählt werden kann. Alternativ kann vom 8. bis zum 20. März 18 Uhr online oder per Brief gewählt werden. Auf den Wahlkarten ist dazu ein Feld mit Code zum Einloggen zu finden. Am 23. April wird dann die konstituierende Sitzung des neuen Pfarrgemeinderats sein, der dann die Nachfolge des alten antritt. Trauerpastoral: Aktuell sind in der Kirchengemeinde sieben Ehrenamtliche im Trauerpastoral tätig, die die Trauernden auf vielfältige Weise begleiten, um "Licht ins Dunkel der Trauer zu bringen", wie Pfarrer Stefan Meisert es ausdrückte. Zu ihren vielen Angeboten zählen unter anderem gemeinsame Trauergebete, Spaziergänge, die Vernetzung mit Hospizvereinen und anderen Trauervereinen sowie ein Elterncafé im Kindergarten, in dem über das Thema Trauer gesprochen wird. Aktuell wird die Eröffnung einer Trauergruppe und eines Trauercafés vorbereitet. Beerdigungen: Ab der zweiten Jahreshälfte 2020 sollen in der Kirchengemeinde auch Bestattungen durch Ehrenamtliche mit bischöflicher Beauftragung angeboten werden, um die Trauernden intensiver begleiten zu können. Voraussetzung dafür ist unter anderem eine mehrstufige Ausbildung sowie die Erlernung der Liturgie des Abschieds. Musikalischer Workshop: Simone Grocholl koordiniert seit 2002 den Kirchenchor im Bleichtal und seit 2020 die Gesamt-Kirchenmusik im Dekanat. Am Samstag, 10. Oktober, will sie ein neues Projekt starten. Bei einem Workshop ab 9 Uhr sollen neue geistliche Lieder eingeübt die dann am Abend um 18.30 Uhr aufgeführt werden. Weitere Termine 2020: Die Mitglieder des neuen Pfarrgemeinderats werden am Morgen des Sonntags, 10. Mai, in der Kirche Maria-Sand verabschiedet und die neuen Mitglieder anschließend unter den Segen Gottes gestellt. Am Nachmittag desselben Tages wird Thomas Rudolf im Freiburger Münster zum Priester geweiht werden, seine Nachprimiz in Herbolzheim findet am Pfingstsonntag statt. Die Diakonweihe von Reinhard Maurer, wird am 22. November in Freiburg sein. Der Todestag der heiligen Odilia jährt sich dieses Jahr zum 1300. Mal. Am 24. Mai wird es deshalb einen Wallfahrtstag auf den Odilienberg im Elsass geben. Dazu wird auch von der Kirche Maria-Sand aus ein Bus starten.

Für die Pfarrgemeinderatswahl am 22. März haben sich 18 Kandidaten gefunden, exakt so viele, wie für die nächsten fünf Jahre auch gewählt werden müssen – aufgeteilt auf die jeweiligen Seelsorgeeinheiten. Gewählt wird als unechte Teilortswahl, jeder Kandidat kann von jedem Wähler maximal eine Stimme erhalten. Ein Flyer mit Kurzinformationen zu allen Kandidaten wird den Amtsblättern um den 8. März beiliegen.

Für St. Alexius (Herbolzheim): Annette Baumgartner, Birgit Doraiswamy, Marcel Enderle, Marie-Theres Eustermann, Pirmin Motz   Für St. Ulrich und Achatius (Rheinhausen und Weisweil): Martin Dörle, Doris Fleck, Simon Hödle, Michael Kindle, Helmut Luem, Thomas Tröger-Chojnacki   Für St. Mauritius (Wagenstadt und Tutschfelden): Franz-Josef Kern, Christiana Neubauer, Jasmin Reinbold   Für St. Hilarius (Broggingen und Bleichheim): Bettina Glatz, Helmut Glöckle, Claudia Vetter

  • Bewertung
    0