Hausach Legenden werden wieder lebendig

120 historische Fahrzeuge werden bei der "Baiersbronn Classic" in Hausach erwartet. Foto: Schöch Foto: Schwarzwälder Bote

Die sechste "Baiersbronn Classic" bringt am Freitag, 28. September, wieder legendäre Autos in beeindruckender Besetzung nach Hausach. Dabei werden 120 Fahrzeuge in der Stadt unter der Burg erwartet.

Hausach (red/kty). Im Rahmen der "Baiersbronn-Classic", der "Schwarzwald-Rallye für Genießer", bieten mehr als 120 faszinierende automobile Klassiker aus den Vorkriegsjahren bis 1975 für die Zuschauer zwei Stunden lebendige Motorsportgeschichte. Das teilt das Hausacher Kultur- und Tourismusbüro mit. Mit der "Baiersbronn Classic" wird an das erste Motorsport-Ereignis nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschland erinnert, das Ruhestein-Bergrennen von 1946.

Veranstaltung erinnert an Ruhestein-Bergrennen im Jahr 1946

Statt Höchstgeschwindigkeit zählt laut Mitteilung bei der "Baiersbronn Classic" höchste Präzision bei den rund 20 Wertungsprüfungen mit Sollzeiten, die, wenn möglich, auf die Hundertstelsekunde exakt erreicht werden sollen. Dabei dürfen die Teams nur mechanische Uhren verwenden.

Auch in diesem Jahr präsentieren Oldtimerliebhaber und Motorsportbegeisterte wieder außergewöhnliche Automobilklassiker und hochkarätige Raritäten, davon alleine 37 Vorkriegsfahrzeuge.

Mit Startnummer eins geht ein 1927er Buick Master Six Roadster Cabriolet auf die Strecke gefolgt von einem wunderschönen 1927er Mercedes-Benz 630 K Erdmann & Rossi und dem eindrucksvollen Horch 420 von 1931, um nur einige zu nennen.

Teilnehmer aus mehr als zehn Nationen zeigen Raritäten

"Ein Starterfeld, wie es hochwertiger und spannender kaum sein könnte, mit Teilnehmern aus mehr als zehn Nationen", heißt es weiter. Die Durchfahrt wird circa zwei Stunden in Anspruch nehmen. "Es wäre schön, wenn die Hausacher den Rallye-Teilnehmern einen begeisterten Empfang bereiten würden und möglichst viele Zuschauer die beiden Hausacher Straßen säumen", heißt es in der Mitteilung abschließend.

120 Fahrzeuge werden gegen 13.40 Uhr von Fischerbach her kommend in Hausach erwartet. Die Oldtimer durchqueren zunächst die Hegerfeldstraße und fahren anschließend über die Frohnaustraße weiter nach Kirnbach. Die Durchfahrt durch Hausach wird circa zwei Stunden in Anspruch nehmen, heißt es in der Mitteilung.

  • Bewertung
    0