Hausach Dorfkirchenkonzert aufrecht erhalten

Die Zweigstellen Hausach und Wolfach der Musikschule Offenburg/Ortenau haben die Tradition der "Dorfkirchenkonzerte" auf Youtube aufrecht erhalten.Screenshot: Dorn Foto: Schwarzwälder Bote

Mit einem Konzert auf YouTube haben die Zweigstellen Hausach und Wolfach der Musikschule Offenburg/Ortenau die Tradition der "Dorfkirchenkonzerte" aufrecht erhalten. Der Filmemacher Stefan Hättich stand hinter der Kamera.

Hausach. Unterstützt wurde der Haslacher dabei vom Technik-Team des Robert-Gerwig-Gymnasiums. Aus technischen Gründen fanden die Aufnahmen nicht in der Dorfkirche sondern auf der Bühne der Hausacher Stadthalle statt.

Den traditionellen Eröffnungspart mit der Blockflöte übernahmen Felix Stoffels und Ervin Sipos in einem zu Herzen gehenden Duett. Hochkonzentriert spielten die beiden, begleitet von Korrepetitor Aleksander Geladze am Förster-Flügel, ihre Melodien.

Weihnachtslieder und Traditionals

Lia Brüstle sang eine Moritat aus dem "Kleinen Horrorladen" und hielt dabei mit den Texten von Michael Kuntze im durchaus weihnachtlichen Kontext dem Publikum den Spiegel vor. Pascal Heitzmann mit "O Tannenbaum", Lukas Krawczyk mit einem Märchen von Alexander Gretschaninov und einem Tanz von Alexander Goedicke sowie Lina Scharer mit einem Divertimento in G-Dur von Joseph Haydn brachten solo den Flügel zum Klingen.

Für die Streicherklasse konzertierten Zoe Weygand auf der Violine mit einer Gavotte von Jean Becker und Najara Wagner ebenfalls mit der Violine die klassische Melodie "Stille Nacht". Für die Gitarren-Klasse traten Finnja Gille und Thorben Falk mit den Traditionals "Donna, Donna" und "Scarborough Fair" vor die Kamera. Und auch eine Oboe durfte beim diesjährigen Adventskonzert der Musikschule nicht fehlen: Sofia Meud spielte mit viel Verve die "Air de Vielle" von Eugene Bozza.

Den Abschluss bildeten die beiden Duos Klavier/Querflöte Leon Fehrenbacher/Justine Heidig und Finn Wernet/Fiona Dorn. Sie bereiten sich unter erschwerten Corona-Bedingungen für den Wettbewerb "Jugend musiziert" in der Kategorie "Klavier und ein Blasinstrument" vor. Dabei sind nur Treffen zweier Haushalte, also entweder eine Lehrerin und ein Schüler oder beide Schüler zusammen, aber ohne Lehrerin, möglich.

Die ruhigeren Passagen der von Wernet und Dorn gespielten neun Minuten Ballade von Carl Reinecke unterlegte die Regie um Musikschulleiterin Kathrin Krichel als Überraschung mit Bildern früherer Dorfkirchenkonzerte. Das sorgte für ein Wiedersehen mit den Protagonisten vergangener Jahre.

Das Konzert ist auf dem Youtube-Kanal der Musikschule Offenburg/Ortenau verfügbar. Suchbegriff ist Adventskonzert Hausach 2020.

  • Bewertung
    0