Haslach i. K. "Wollen jetzt richtig durchstarten"

Curt Prinzbach und seine Tochter Clarissa Geißler freuen sich auf den baldigen Neustart für die Kinobranche. Foto: Kleinberger Foto: Schwarzwälder Bote

Lange ist kein Popcorn-Duft mehr durch die Neue Eisenbahnstraße geweht, die Plätze in den Sälen des Haslacher Kinos blieben verwaist. Damit ist bald Schluss: Curt Prinzbach, seine Tochter Clarissa Geißler und ihr Team freuen sich auf den Neustart.

Haslach. Geschäftiges Treiben herrscht beim Besuch in den Räumen des Haslacher Kinos. Das Team ist gerade dabei, alles nach dem langen Stillstand aufgrund der Corona-Pandemie wieder auf Vordermann zu bringen. Doch auch während der vergangenen Monate wurde Einiges getan, erzählt Clarissa Geißler.

"Uns hat schon Einiges gefehlt. Die ganze Atmosphäre, der Trubel", fasst Curt Prinzbach die Stimmung während des Lockdowns zusammen. Seine Tochter pflichtet ihm bei: "Wir sehnen den Neustart herbei", sagt sie und meint, das gehe vielen der Haslacher so. "Uns geht es wie allen aus den vom Lockdown betroffenen Branchen", sagt Clarissa Geißler optimistisch: "Wir wollen nicht nur starten, wir wollen jetzt richtig durchstarten!"

Was das im Detail für das Kino bedeutet, ist Mitte Juni noch schwer zu sagen. Der Kinoverband plant einen bundesweiten Neustart zum 1. Juli, auch, damit die Verleiher besser planen können, informiert Geißler. Aktuell sei es schwer, zu prognostizieren, welche Beschränkungen auf die Kinos und ihre Besucher zukommen: "Wir rechnen mit einem ähnlichen Konzept wie bei der Gastronomie, aber es ist noch alles offen."

Anders sieht es auf dem Filmsektor aus. Schon jetzt ist laut Geißler und Prinzbach klar, dass "wir uns auf eine tolle Kinozeit freuen können", sind sie sich einig. So startet am 15. Juli der neue Teil der "The Fast and the Furious"-Reihe, auch der neue "Ostwind"-Teil und mit "Catweazle" eine neue Otto-Produktion stehen in den Startlöchern. Und: "Jeder hofft natürlich auf den neuen ›James Bond‹", sagen die Kino-Experten. Denn dieser wird nicht zeitgleich auf Streaming-Portalen veröffentlicht, sondern ist zunächst ausschließlich in den Kinos zu sehen.

Und auch bekannte Formate lassen die Haslacher wieder aufleben: Das Open-Air-Kino im Haslacher Klostergarten ist ebenso geplant wie das Zeller Biergartenkino. "Für unsere Reihe ›Der besondere Film‹ stehen auch schon tolle Neuerscheinungen auf dem Plan", sagt Curt Prinzbach – und auch die Filmreihe in Kooperation mit dem BUND Mittleres Kinzigtal soll wieder aufleben.

Auf eines freut man sich beim Haslacher Kino aber ganz besonders: Dass das gemeinsame Kino-Erlebnis endlich zurückkommt. Denn das, sind sich die Filmfreunde einig, ist vor der großen Leinwand ganz anders als vor dem Fernseher daheim.

Der Branchenverband plant einen Neustart Anfang Juli. Das Haslacher Kino will so schnell wie möglich mitziehen – beim Besuch unserer Zeitung war jedoch noch nicht klar, ob das Kino bereits am Donnerstag, 1. Juli, öffnet, oder noch eine Woche wartet. Laut Clarissa Geißler soll es aber definitiv Anfang Juli losgehen.

  • Bewertung
    0