Haslach i. K. Viele Kameraden werden befördert

Ehrende und Geehrte (von links): Kommandant Stefan Possler, Manuel Kinnast, Christian Himmelsbach, Karl-Josef Schmieder, Kevin Heitzmann, Ulrich Burger, Horst Lupfer, Edgar Hauer, Andreas Müller und Bürgermeister Philipp Saar Foto: Knupfer Foto: Schwarzwälder Bote

Zahlreiche Kameraden sind in der Hauptversammlung der Feuerwehr Haslach für ihre Verdienste geehrt und befördert worden. Mit Hans Kinnast und Werner Feger wurden außerdem zwei langjährige Kameraden in die Altersabteilung übernommen.

Haslach. Erstmals wurde dabei auch das neue Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze für 15 Jahre aktiven Dienst vergeben. Dieses überreichten Bürgermeister Philipp Saar und Kommandant Stefan Possler an Kevin Heitzmann, Daniel Kienzler, Christian Himmelsbach und Manuel Kinnast. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber dürfen nun Horst Lupfer und Karl-Josef Schmieder tragen. Bereits seit 40 Jahren sind Ulrich Burger, Edgar Hauer und Andreas Müller bei der Feuerwehr aktiv. Sie wurden mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet.

Nach Abschluss der Grundausbildung wurden Tobias Hauer, Sebastian Groß und Patrick Olbertz zum Feuerwehrmann ernannt. Max Lorenz, David Giesler, Sebastian Vollmer, Manfred Harter, Marco Krämer, Fabian Schätzle, Jonas Walter, Max Feger, Stefan Schöner und Franz-Josef Schultheiß haben ihre Truppmannausbildung abgeschlossen sowie eine Zusatzqualifikation zum Sprechfunker oder Atemschutzgeräteträger absolviert. Sie wurden damit zum Ober­feuerwehrmann befördert.

Nach erfolgreichem Truppführerlehrgang und fünfjähriger Tätigkeit als Oberfeuerwehrmann wurden Matthias Fritsch, Daniel Kienzler, Max Kulozik, Tobias Wernecke, Manuel Griesbaum, Kevin Heitzmann, Christian Himmelsbach und Manuel Kinnast zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

"Die Frequenzen und die Technik des Funkens sind seine Welt, nicht umsonst wird er als ›Funk-Gott‹ bezeichnet", fasste Bürgermeister Philipp Saar die Tätigkeit von Daniel Arnold zusammen. Als Gruppenführer, Sprechfunk-Ausbilder und Fernmeldesachbearbeiter wurde er in den Rang des Hauptlöschmeisters gehoben.

Nach 45 Jahren Feuerwehrdienst wurden Hans Kinnast und Werner Feger aus der Abteilung Bollenbach in die Altersabteilung übernommen. Für Kommandant Possler war das weniger erfreulich, da die Einsatzabteilung zwei wertvolle Stützen verliere.

Kinnast hat zahlreiche Lehrgänge absolviert, herausragend war seine Tätigkeit als Atemschutzgeräteträger bis zum 55. Lebensjahr. Feger bezeichnete Kommandant Possler als Urgestein der Feuerwehr Bollenbach. Er absolvierte unter anderem Gruppen-, Zug- und Ausbilderlehrgänge an der Landesfeuerwehrschule. 30 Jahre lang lenkte er als Abteilungskommandant die Geschicke. Mit der Übergabe dieses Amts in jüngere Hände wurde Werner Feger auch zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Haslach ernannt.

Reinhard Obert freute sich bei der Hauptversammlung über den Zuwachs in der Altersabteilung. Er überreichte den beiden Neuzugängen den "Dienstplan" mit den monatlichen Terminen der Stammtische. Mit einer Leistungsspange wie bei der Jugendfeuerwehr will Werner Feger frischen Wind in die Altersabteilung bringen, kündigte er schmunzelnd an.

  • Bewertung
    0