Haslach i. K. Motto: "Mach doch mal eine Pause"

Die Schüler des BZ haben den letzten Schultag vor den Ferien gestaltet. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Das Heinrich-Hansjakob-Bildungszentrum (BZ) hat das Schuljahr in der Sekundarstufe mit einer Vollversammlung sowie einer Feier beendet. In gelungenem Rahmen sind Schüler für besondere Leistungen geehrt und Lehrer verabschiedet worden.

Haslach (red/cko). Am letzten Schultag vor den Ferien ist immer viel los. Tische und Stühle werden ausgeräumt, damit in den Ferien die Grundreinigung erfolgen kann. Fächer werden geleert und auch längst verloren Geglaubtes wird wiedergefunden. Alles wird sauber gemacht, damit im kommenden Schuljahr jede Klasse gut starten kann.

Doch nicht nur rein äußerlich stimmte sich die Schulgemeinschaft auf die Ferien ein. In der Grundschule starteten die Schüler mit einem Gottesdienst in den Tag, um dann in den Klassen den letzten Schultag vor den Ferien zu begehen. In der Sekundarstufe trafen sich alle in der Sporthalle zur Vollversammlung, welche die Schülerband "Never ever" mitgestaltete.

Vorbereitet hatte die Vollversammlung die Schülermitverantwortung (SMV) mit ihren beiden Lehrkräften Nicola Zapf und Heiko Lythje. Schülersprecher Jörg Schmieder sowie Maike Lichtenberg leiteten die Versammlung und gaben auch den Lehrern das Wort, die in diesem Rahmen besondere Leistungen ehrten. So erhielten nicht nur die Sportler (Ringer und Turnerinnen) einen großen Applaus, sondern auch die Schulsanitäter sowie die Mitglieder des Imkerclubs und natürlich auch die Teilnehmer zweier Kunstwettbewerben.

Bei der Veranstaltung wird viel applaudiert

Überhaupt wurde an diesem Tag viel applaudiert, denn einige Lehrer wurden verabschiedet. Dazu gehören Otmar Bürgelin, der 26 Jahre am BZ unterrichtete, sowie Josef Moser, der sogar 38 Jahre Lehrer am BZ war. Außer den zwei Pensionären Bürgelin und Moser verläßt unter anderem auch Konrektor Martin Beck die Schule (wir berichteten). Auch in der Grundschule war Abschied angesagt: Juliane Kuner, die elf Jahre am BZ tätig war, wird die Schule verlassen.

Immer zwei Schüler richteten einige persönliche Worte an die Lehrer und überreichten ihnen eine Sonnenblume, was von den Anwesenden als schöne Geste empfunden wurde.

Referendarinnen geben Impuls für den Urlaub

Mit dem Impuls "Auch die Pause gehört zur Musik", interpretiert von den zwei Referendarinnen Jeanny Spormann und Natalie Herr, wurden die Schüler in die wohlverdienten Ferien entlassen.

Folgende Lehrer haben das BZ verlassen: Juliane Kuner, die elf Jahre an der Grundschule unterrichtete, wird Konrektorin in Mahlberg. Martin Beck ist zukünftig im Bereich der Lehrerfortbildung für das Land Baden-Württemberg tätig und Otmar Bürgelin sowie Josef Moser gehen beide in den Ruhestand.