30 Prozent Auslastung erlaubt "Haben den Popcornduft vermisst"

Haslach - Der Duft von Popcorn hängt in der Luft, vor der Kasse bildet sich eine Schlange. Am ersten Tag der Öffnung ist im Haslacher Kino Rio-Scala schon Einiges los, zeigt unser Besuch vor Ort.

Zuerst ist der Eingangsbereich des Haslacher Kinos noch leer, nur Clarissa Geißler und ihr Vater Curt Prinzbach, der das Rio-Scala betreibt, stehen an der Kasse und warten auf die ersten Filmfreunde. Nach und nach strömen dann Familien, Kinder, Paare und Freunde zur Kasse, um sich ihre Eintrittskarten zu sichern.

Sie alle scheinen sich auf den ersten Kino-Besuch nach Monaten zu freuen. Doch ganz normal läuft der Besuch im Kino noch nicht ganz ab: "Wir durften uns aussuchen, ob wir 30 Prozent der Plätze besetzen und dann keinen Testnachweis verlangen oder ob wir 60 Prozent belegen und dafür dann die drei G’s gelten. Wir haben uns bewusst für die erste Variante entschieden, um den Besuchern einen spontanen Kinobesuch mit einer möglichst geringen Hemmschwelle zu ermöglichen", erzählt Geißler.

Das bedeutet, dass im größten der drei Haslacher Kinosäle statt für 300 nur Platz für 90 Personen ist. Bis zu den Plätzen im Saal müssen die Masken noch Mund und Nase bedecken, auf dem Sitz angekommen, dürfen sie zum Essen von Popcorn, Nachos und Co. abgesetzt werden.

Am Donnerstag ist die Otto-Inszenierung von "Catweazle" beispielsweise aber mit rund einem Dutzend Zuschauern noch verhalten besucht.

Die meisten Filmliebhaber wanderten am ersten Abend zielstrebig in den Saal, in dem der neue Marvel-Streifen "Black Widow" läuft. So auch Isabella und Can Piegsa, die große Marvel-Fans sind. Cans Mutter hat gemeinsam mit ihm seine Schwester mit dem abendlichen Kinobesuch überrascht. "Sie hat zuvor den ganzen Tag darüber geredet, dass sie mal wieder ins Kino möchte", erzählt er. Die Überraschung war am Ende besonders gelungen und die Freude groß.

Ganz viele Haslacher und Kinzigtäler hätten sich schon seit Langem auf den ersten Kinobesuch gefreut, bestätigt auch Geißler. "Mein fünfjähriger Sohn wurde im Kindergarten schon ganz oft gefragt, wann es wieder los geht. Und die Anwohner rund um das Rio haben den Popcorngeruch genauso vermisst wie unsere Mitarbeiter und wir."

Noch reiche die aktuelle Belegung nicht aus, um die Kosten zu decken, aber "wir freuen uns auf ganz viele Neuerscheinungen toller Filme und hoffen auf baldige Lockerungen".

So geht es weiter im Haslacher Kino

Clarissa Geißler vom Rio-Scala Kino in Haslach empfiehlt allen Besuchern eine Reservierung über die Internetseite www.kinohaslach.de. Aktuell sei der Marvel-Film "Black Widow" besonders beliebt, sie setze aber auch große Hoffnungen in "Fast and Furious 9", der am 14. Juli zum ersten Mal ausgestrahlt wird. Der neue James Bond "Keine Zeit zu sterben" ist für September geplant. Weitere Veranstaltungen sind:

Otto im Livestream: Am Sonntag, 11. Juli, kommt Otto Waalkes um 15 Uhr digital ins Haslacher Kino.

Sommerspaß-Kino: An drei Tagen jeweils um 15 Uhr können Kinder für 3,50 Euro die Filme "Ooops! 2 - Land in Sicht" (am Freitag, 13. August), "Yakari - Der Kinofilm" (Donnerstag, 26. August) und "Drachenreiter" (Donnerstag, 9. September) anschauen.

  • Bewertung
    0