Haslach i. K. Gegrillte Ziege ruft Polizei auf den Plan

Weil sie eine Ziege geschlachtet und gegrillt haben, ermittelt die Polizei gegen zwei Männer aus Westafrika.

Haslach (red/cr). Wie die Polizei berichtet, hatte ein offenes Feuer an einem Waldrand unweit der B 33 zwischen Haslach und Hausach am Sonntagmorgen Einsatzkräfte des örtlichen Polizeireviers auf den Plan gerufen. Die Ursache für das Feuer überraschte die Polizisten: Zwei 37 und 40 Jahre alte Männer hatten eine zuvor getötete Ziege auf brennendem Abfallholz gegrillt. Das aus Westafrika stammende Duo hatte das Tier zuvor auf einem Bauernhof erworben. Da die anschließende Schlachtung des Tiers nach bisherigen Ermittlungen wohl unsachgemäß vonstatten gegangen ist, leiteten die Beamten ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein. Ein im Anschluss verständigter Vertreter des Veterinäramts nahm sich der Tierüberreste an.

  • Bewertung
    22