Haslach i. K. "Das ist das Sahnehäubchen"

FCK-Vorstandvorsitzender Michael Klatt (von links) überreichte Herbert Brosmer und Marcel Senff stellvertretend für den Kinzigtäler Fanclub eine Ehrenurkunde. Foto: Fanclub Foto: Schwarzwälder Bote

Das ist echte Treue: seit 30 Jahren gibt es den Kinzigtäler Kaiserslautern-Fanclub. Das ist dem FCK eine Ehrung des Vereins in der Westkurve des Stadions auf dem Betzenberg vor mehr als 41 000 Zuschauern wert gewesen.

Haslach . Herbert Brosmer, der den Fanclub gründete, erzählt begeistert von der Atmosphäre im Fritz-Walter-Stadion, auch wenn bei der Ehrung ein wenig Zeitdruck herrschte. Die Feier in Kaiserslautern, die kürzlich stattfand, sei vom Fanbeauftragten des 1. FCK hervorragend vorbereitet worden. Zunächst hatten die angereisten Haslacher Fans die Gelegenheit, ihren Stars beim Aufwärmtraining zuzusehen.

Brosmer und Senff bekommen Urkunde überreicht

Anschließend marschierten sie gemeinsam mit 14 anderen Clubs in das Stadion ein. Nur eine der geehrten Fangemeinschaften ist älter als die aus Haslach. Brosmer und Fanclubmitglied Marcel Senff bekamen vom Vorstandsvorsitzenden Michael Klatt eine Ehrenurkunde überreicht. Der Sportvorstand des FCK bedankte sich bei Brosmer ausdrücklich für die langjährige Treue zum Verein. Zusätzlich zu der Urkunde gab es noch einen Gutschein über vier Karten für das Museum des FCK, verbunden mit einem kleinen Umtrunk.

Gekrönt wurde die Ehrung vom anschließenden Spiel auf dem Betzenberg. Der FC Kaiserslautern trat gegen 1860 München an und gewann schließlich 1:0. "Dass der FCK gegen einen anderen Traditionsclub angetreten ist und auch noch gewonnen hat, war das Sahnehäubchen", freut sich Brosmer rückblickend. Er ist seit dem legendären Fußball-WM-Finale 1954 Kaiserslautern-Fan. Damals wurde die deutsche Fußballnationalmannschaft mit Kapitän Fritz Walter Weltmeister, womit niemand gerechnet hatte.

Außer Walter waren damals vier weitere Spieler des 1. FC Kaiserslautern in der Nationalmannschaft. Sie bildeten das Gerüst der Mannschaft und wurden die "Roten Teufel vom Betzenberg" genannt. Brosmer war begeistert. Bis zur Gründung des Fanclubs dauerte es jedoch noch 34 Jahre, auch wenn der Fanclub-Präsident Brosmer bei nahezu jedem Spiel der Lauterer mitgefiebert hat.

Die Treue zum 1. FCK hat auch nicht darunter gelitten, dass die Mannschaft im April 2018 erstmals in die dritte Liga abgestiegen ist.

Das 30-jährige Bestehen des Fanclubs des FCK wird gemeinsam von allen Mitgliedern des Vereins im Kinzigtal gebührend begangen. In welcher Form, ist noch nicht sicher, höchstwahrscheinlich wird eine Wanderung in der Region organisiert.