Haslach i. K. Alphornklänge im Klostergarten

Es hat sich angehört, als sei der Haslacher Klostergarten in die Alpen versetzt worden. Einige Spaziergänger kamen kürzlich auch schnell näher um zu sehen, wer da ein Konzert gibt.

Haslach. Dabei war es erst einmal nur eine Probe. Und schon das Einstimmen sorgte für einen beeindruckenden Klang. 21 Alphornbläser haben für ihren Auftritt bei der Landesgartenschau (LGS) in Lahr am Sonntag, 9. September, geübt. Dann ist dort Alphorntag, bei dem verschiedene Gruppen auftreten.

16 der Musiker die im Klostergarten geprobt haben, gehören zu den Alphornfreunden Mittlerer Schwarzwald, die seit 25 Jahren existieren. "Wir proben einmal pro Woche", so ihr musikalischer Leiter Ludwig Göppert.

An dem Auftritt bei der Landesgartenschau nehmen jedoch bis zu 50 Musiker teil, daher muss wenigstens einmal gemeinsam geprobt werden, um alles harmonisch aufeinander abzustimmen. Göppert hatte seine Musiker schnell im Griff und bestimmte beispielsweise, wer das Echo zu spielen habe. Zwei Stunden lang probten die Bläser im Klostergarten, ganz zur Freude vieler Passanten, die an diesem warmen Abend die wunderbaren Klänge genossen.

Verschiedene Gruppen nehmen teil

Außer den Alphornfreunden Mittlerer Schwarzwald sind Musiker verschiedener Gruppen aus der Region auf der LGS mit dabei, beispielsweise von den Nordrachern "Echo vom Mühlstein", den Wutacher Alphornbläsern, dem Schwarzwälder Büchel-Chörli und nicht zu vergessen den Schwarzwälder Weisenbläsern. Von der Frauengruppe "Hornissen" aus Dornhan haben zwei Musikerinnen mitgeprobt.

Unter den 19 Mitgliedern der Alphornfreunde Mittlerer Schwarzwald sind nur zwei Frauen, Marianne Wössner und Susanne Elskamp. "Das ist schade. Vielleicht sollten wir mal die Mädels bei der Blechmusik ansprechen." überlegen sie. In der Schweiz sei immerhin ein Viertel der Alphornbläser weiblich.

Auf dem Programm bei der LGS stehen die Lieder "Uf de Bänklialp", "Engelberger Echo", "Choral für Reinach", "Klingendes Alphorn" und "Berglar-Ruef".

Wer nicht bis zum 9. September warten mag, bis er den satten Klang der Alphörner wieder hört, hat morgen, Freitag, ab 20 Uhr die Gelegenheit. Beim Promenadenkonzert treten neben den "Schwarzwälder Weisenbläsern" auch die Mühlenbacher Alphornbläser auf. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Klosterkirche statt.

Der Alphorntag findet am Sonntag, 9. September, statt. Die einzelnen Gruppen treten auf der Bühne am See auf.

  • Bewertung
    0