Gutach Wie sich das Wohnen im Lauf der Zeit verändert

Gutach (red/pme). Zwei Programme für Schulklassen präsentiert das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach pünktlich zum neuen Schuljahr, teilt das Museum mit. Die Lernerlebnisse "Wohnen im Wandel" und "Arme Ritter, reiche Bauern" stellen die beiden neuen Gebäude des Freilichtmuseums in den Mittelpunkt: das im Sommer 2017 in den Museumsrundgang integrierte Hermann-Schilli-Haus von 1980 und das zu diesem Saisonstart eröffnete Schlössle von Effringen von 1407.

 

Das Programm "Wohnen im Wandel" thematisiere die Entwicklung der Wohnkultur im Laufe der Jahrhunderte. Im direkten Vergleich besichtigen die Kinder Wohnräume verschiedener Jahrhunderte: Den Vogtsbauernhof mit einer Einrichtung um 1820 sowie das Hermann-Schilli-Haus – das an die Welt der Eltern der Kinder erinnern dürfte. "In spielerischen Vermittlungsformen entdecken die Kinder dabei ihre eigene Lebenswelt als das Ergebnis eines kulturellen Prozesses, der in der Vergangenheit begonnen hat und immer noch andauert", so das Museum.

Bei "Arme Ritter, reiche Bauern" begeben sich die Kinder im Schlössle von Effringen auf eine Zeitreise vom Mittelalter bis in die 1970er-Jahre. Das ursprünglich als Wehranlage errichtete Haus wurde im Lauf der Jahrhunderte zum Bauernhaus umgebaut und schließlich bis ins Jahr 1972 als Wohnhaus genutzt. Nach einem vergleichenden Blick zu den traditionellen Holzbauten der alten Schwarzwaldhäuser, wird das Schlössle vom Keller bis unter das Dach erkundet. Zwischen Kühlschrank und Schießscharte finden sich unter fachkundiger Anleitung Spuren aus den verschiedenen Epochen.

Beide Programme seien für die Klassenstufen vier bis sieben und Gruppen zwischen zwölf und 25 Kindern geeignet. Bei Fragen und Buchungswünsche helfe der Besucherservice des Freilichtmuseums Vogtsbauernhof, Telefon 07831/ 9 35 60, weiter.

  • Bewertung
    0