Gutach Rodeln und Reiten sind Hit

"Es war alles gut", waren sich die Kinder nach drei Wochen Spaß einig. Foto: Jehle Foto: Schwarzwälder Bote

Ein kunterbuntes und erlebnisreiches Programm hat die Gemeinde Gutach für die Kinderferienbetreuung zusammengestellt. Gestern gingen drei Wochen Spiel und Spaß bei der Adventure-Golf-Anlage zu Ende.

Gutach. Zum Abschluss kam auch Bürgermeister Siegfried Eckert, der sich bei Kindern, Betreuern und zahlreichen Unterstützern bedankte. "Danke für das tolle Mitmachen", lobte Eckert die Schar Kinder, die voller Vorfreude auf Golfschläger und 18 Bahnen Abenteuer warteten.

Rodelbahn und Reiten führten die Hitliste des vielfältigen Programms der Ganztagsbetreuung an, wie die Nachfrage des Bürgermeisters ergab. "Eigentlich war alles toll", antworteten einige und so gut wie alle Kinder nickten zustimmend.

Das verwundert nicht bei einem Blick auf das Programm: Von Waldwasserspielen mit Förster Frank Werstein und der Feuerwehr über den Sporttag mit dem TuS Gutach bis hin zum Brotbacken auf dem Joklisbauernhof mit dem Schwarzwaldverein war alles dabei. Sogar ein Suchspiel "Schwarzwalddetektive" im Freilichtmuseum und eine Führung dort war im Angebot enthalten.

Ein besonderer Dank des Bürgermeisters galt Carsten Wöhrle vom Adventure-Golf, Manfred Spengler von der Minigolfanlage, dem Ehepaar Reichle vom "Park mit allen Sinnen" und Renate Wöhrle von der Rodelbahn. Sie alle hatten die Kinderferienbetreuung mit freiem Eintritt oder kostenlosen Freifahrten unterstützt.

"Wünscht ihr euch etwas für das nächste Jahr, was wir in das Angebot aufnehmen sollen?", wollte Eckert wissen, der bereits vorausblickte. Beinahe einstimmig fiel das Votum der Kinder aus für eine Übernachtung im "Feuerwehrhaus" am besten mit "Film gucken".

Großen Applaus gab es bei dem Dank des Bürgermeisters an die Betreuer, die in den drei Wochen für insgesamt 60 Kinder verantwortlich waren. Präsente seitens der Gemeinde folgten den lobenden Worten Eckerts. In der ersten Woche hatte Heilerziehungspflegerin Sabrina Echle die Betreuung übernommen. In der Zeit war im Rahmen der Inklusion ein Kind mit Behinderung dabei, für das Susi Lehmann-Tessitore als zusätzliche Betreuungskraft gewonnen werden konnte.

Die vergangenen 14 Tage leitete Heim- und Jugenderzieher Stefan Laifer vom Club 82 die Kinderferienbetreuung. Unterstützt wurde die qualifizierte Leitung von dem Praktikantinnen-Team Kathrin Jentsch, Dunja Grieshaber und Elisa Lehmann. Für Lieblingsgerichte mit Salat und Dessert zum Mittagessen sorgten der Landgasthof Engel sowie die "Krone".

Die Gemeinde Gutach bietet bereits zum elften Mal unter Mithilfe der örtlichen Vereine und Gruppen eine Ferienbetreuung für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren an. Für die Organisation im Rathaus zeichnet Sonja Heizmann, für die Organisation beim Club 82 Melanie Hug, verantwortlich

  • Bewertung
    0