Gutach Ohne Schuhe geht es durch die Natur

Der Schwarzwaldverein Gutach unternahm eine Wanderung – mit oder ohne Schuhe. Foto: Schwarzwaldverein Foto: Schwarzwälder Bote

Gutach (red/lst). Der Schwarzwaldverein (SWV) Gutach hat kürzlich seine Barfußwanderung unternommen. Den Ausflug leitete Katja Allgaier.

Start der circa zehn Kilometer langen Rundwanderung war der alte Bahnhof in Niederwasser, heißt es in der Mitteilung. Von dort ging es teilweise barfuß oder auch mit Wanderschuhen in Richtung Kolbenloch.

Darauf ging es auf steinigen Wegen steil bergauf. An einem Wasserfall vorbei führte der Weg zur Laubwaldkapelle bei Schonach. Hier legten die Wanderer eine kurze Rast ein. "Die Gruppe wurde mit selbstgebackenen Apfelkuchen und Schnaps für den steilen Aufstieg belohnt", berichtet der Verein.

Apfelkuchen gibt es nach dem steilen Aufstieg

Nachdem alle Teilnehmer die Kapelle besichtigt hatten, ging es weiter zum Großschanzenberg. Dort kehrten die Gutacher zur Mittagszeit ein und genossen das leckere Vesper.

Beim anschließenden Abstieg ins Tal zeigte sich, wer ein wahrer Barfußläufer ist. Sechs Teilnehmer erreichten das Ziel ohne Schuhe. Zum Abschluss bedankte sich die Gruppe bei Allgaier und ihren Eltern für die Tour.