Gutach Mit viel Schwung in die Ferien

Beim Höhepunkt des Ferienprogramms, dem Sommer- und Willkommensfest am 26. August, können die Kinder unter anderem alte Kinderspiele ausprobieren. Foto: Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof Foto: Schwarzwälder Bote

Die Ferien haben begonnen und im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof wird an den kommenden zwei Wochenenden einiges los sein. Erstmals gibt es einen entspannten Sommerabend am Schlössle von Effringen.

Gutach (red/lst). Für Jung und Alt steht laut Mitteilung auch ein Sagentag auf dem Programm.

Mitmachaktionen: Für die jungen Museumsgäste startet am Sonntag, 29. Juli, das Sommerferienprogramm. Insgesamt 25 Programmpunkte bieten sechs Wochen lang jeden Tag reichlich Gelegenheit zum Mitmachen und Ausprobieren. Vom Gestalten von Teelichthaltern aus Wachs über das Schnitzen eines Spazierstocks bis hin zum Herstellen von Blütenzucker: Für jeden ist etwas Passendes dabei. Höhepunkt des Sommerferienprogramms ist laut Mitteilung das Sommer- und Willkommensfest am Sonntag, 26. August. Landeskunde: Ein Thementag zur Badischen Revolution erwartet die Besucher am kommenden Sonntag, 29. Juli. Ab 11 Uhr lädt Oliver Felsen aus Hohberg zur Heuboden-Akademie "Brüder zur Freiheit!" ein. Den ganzen Tag über sind zahlreiche Akteure in historischer Kleidung auf dem Museumsgelände unterwegs und entführen die Besucher in eine längst vergangene Zeit. Sommerabend am Schlössle: Zu Speis und Trank auf dem neuen Museumsgelände mit Blick auf den See und das Schlössle von Effringen lädt das Museumsteam am Samstag, 4. August, ab 19 Uhr ein. Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgt die Band Feel-Harmony aus Freiburg mit ihrer Sängerin Veronika Rauch. Martin Haber- stroh, Koch aus dem Elztal, bereitet für die Besucher seinen bekannten Schwarzwald Burger zu. Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Voranmeldungen sind unter 07831/9 35 60 erwünscht. Sagentag: Unter dem Motto "Von Sagen und Märchen" findet am Sonntag, 5. August, zwischen 11 und 17 Uhr der Sagentag statt. Erzähler führend in die Sagenwelt des Nordschwarzwalds. Der Tag beginnt mit einer Lesung um 11 Uhr. Sagenexperte Willi Keller aus Offenburg hat dieses Mal Geschichten aus Wildberg, dem Herkunftsort des Schlössles von Effringen, und dem Nordschwarzwald im Gepäck. Begleitet wird er von Klaus Leopold aus Lautenbach an der Gitarre, der die Lesung stimmungsvoll untermalt. Um 13 Uhr dürfen sich die Besucher auf eine Sonderführung zum Thema "Die Poesie der einfachen Leute" freuen. Der wissenschaftliche Leiter Thomas Hafen erklärt, was die Landbevölkerung sich früher erzählt hat und worüber die Menschen geredet haben. Die Geschichten reichen dabei von Sagen über Witze bis hin zu Haus- und Grabinschriften.

Insbesondere die jungen Museumsgäste sind von 14 bis 16 Uhr eingeladen, zur Märchenstunde im Dachboden der Kindheit im Hotzenwaldhaus vorbeizuschauen. Märchenerzählerin Petra Anna Schmidt ist ab 15 Uhr mit einer Sonderführung zu Gast. In Bächen, Brunnen und Bäumen verbirgt sich so manche Sagengestalt, die die Tübingerin beim Rundgang über das Museumsgelände zum Leben erweckt. Die Besucher dürfen sich dabei unter anderem auf die Sage um das berühmte Heilwasser der "Hirschquelle" freuen.

Das Freilichtmuseum bietet seinen Besuchern im August kostenfreie Führungen durch das 600 Jahre Schlössle von Effringen an. Täglich haben Gäste ab 11.30 Uhr Gelegenheit, das ehemalige Landschloss und seine Geschichte näher kennenzulernen. Darüber hinaus findet im August jeden Tag um 13.30 Uhr die Kurzführung "Kleine Gerätekunde" statt. Im August hat das Museum eine Stunde länger, täglich von 9 bis 19 Uhr, geöffnet. Mehr Infos gibt es unter www.vogtsbauernhof.de