Gutach Investor für "Linde" gefunden

Die Gemeinde Gutach hat für die "Linde" einen Investor gefunden: Wolfgang Scheidtweiler aus Pforzheim. Foto: Weimer Foto: Schwarzwälder Bote

Gute Nachrichten für die Gutacher Gastronomie-Szene: Die Gemeinde hat einen Investor für die "Linde" gefunden. Wolfgang Scheidtweiler aus Pforzheim möchte das Traditionsgasthaus sanieren und zu einem Vier-Sterne-Hotel umbauen.

Gutach. Bürgermeister Siegfried Eckert ist mehr als zufrieden: Pünktlich zu seinem 65. Geburtstag am vergangenen Sonntag konnte er den Gutachern ein persönliches Geschenk machen, dass es mit der Gutacher "Linde" – auf die er immer wieder von den Einheimischen angesprochen werde – weiter geht. Im Gespräch mit unserer Zeitung berichtet er von den Plänen des Investors Scheidtweiler.

Der Kontakt mit dem Brauereibesitzer und Unternehmer aus Pforzheim sei bereits vor einem Jahr über Bekannte der Gutacher Gemeinderätin Susanne Heinzmann zustande gekommen. Scheidtweiler sei als Investor dafür bekannt, dass er sich gerne Projekten annehme, die andere vielleicht nicht übernehmen würde, so Eckert. Das bedeutet, dass er in mehrere Objekte investierte, die sanierungsbedürftig waren, eine ältere Bausubstanz aufweisen oder unter Denkmalschutz stehen. "Wir hatten viele Anfragen zur Weiternutzung der ›Linde‹. Mit Wolfgang Scheidtweiler haben wir aber jemanden gefunden, der sich mit Herz und Seele des Projekts annimmt", betont Eckert.

Der Pforzheimer habe sich beim jüngsten Erntedankfest in Gutach umgesehen und sei, so der Bürgermeister, vom Standort, das heißt dem Ensemble aus Gasthaus, Denkmal, Kirche und Krämerhaus, begeistert gewesen. Nachdem sich Scheidtweiler in zwei nicht-öffentlichen Ratssitzungen vorgestellt hat, besuchte das Gremium kürzlich drei Objekte in und um Pforzheim, die der Brauereimeister im Bereich Gastronomie und Hotellerie sanierte. "Per Handschlag haben wir das Geschäft dann perfekt gemacht und uns auf einen Preis geeinigt", erzählt Eckert. "Wir sind sehr glücklich über diese Situation."

Die Scheidtweiler-Gruppe möchte die "Linde" zu einem Vier-Sterne-Hotel mit Restaurant umbauen. Dabei sollen auch das Schwimmbad, der Saunabereich und die Grünflächen genutzt werden. Das Gasthaus gehöre damit zur "Private Hotel Collection".

"Die ›Linde‹ ist eine Herzensangelegenheit der Gutacher", so Eckert. Zuletzt bewirtschaftete die Familie Philipps aus der Lüneburger Heide als Pächter das Traditionsgasthaus von Juni 2017 bis August 2018.

  • Bewertung
    0