Gutach Gutacher Sportlerinnen auf dem Weg zum Weltcup

Sophie-Marie Nattmann (links vorne) und Caroline Wurth bekamen Unterstützung von der Bürgerstiftung mit den Vorstandskollegen Bürgermeister Siegfried Eckert (hinten von links) Hermann Blum, Rolf Schondelmaier und dem Vorsitzenden Joachim Schondelmaier. Foto: Becker Foto: Schwarzwälder Bote

Gutach. Mit den beiden Kunstradsportlerinnen Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth hat Gutach zwei echte Weltklasseathletinnen. Sie gehören dem Radsportverein Gutach an, der jetzt eine ansehnliche Spende von der Bürgerstiftung bekommen hat.Der Verein hat im Bereich der Schüler, Jugend und Aktiven seit seiner Gründung 1912 schon immer glänzende Erfolge zu verzeichnen.

 

Mit dem Paar Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth werden nun zwei Sportlerinnen zum Weltcup nach Hongkong gesendet.

Die beiden fahren schon seit 2011 als Paar auf ihren Sporträdern zusammen, machten beide 2015 Abitur, sind gleich jung, studieren jetzt in Stuttgart und wohnen zusammen. Sie trainieren dreimal pro Woche in ihrer Sportart und an ihrem Programm als Gäste in Wendlingen.

Sie wollen die internationale Jury überzeugen

Mit diesem Programm wollen sie am Sonntag, 12. August, die internationale Jury überzeugen und den Titel mit nach Hause holen. Sie sind im deutschen Team mit weiteren zehn Sportlern zusammen. Dabei ist echter Teamgeist enstanden. Allerdings starten die Sportlerinnen ausdrücklich nicht für Deutschland, sondern treten laut dem Reglement für den RSV Gutach an.Am Freitag, 3. August, sind sie von Frankfurt über Abu Dhabi nach Hongkong geflogen. Eine kleine Kuriosität am Rande: Sophie-Marie Nattman hat im Flugzeug ihren 21. Geburtstag gefeiert.

Am Wettkampfort trainieren die beiden Sportlerinnen dann täglich unter der Anleitung von absoluten Experten der Sportart und bereiten sich auf ihren ganz großen Auftritt vor. Dieser dauert nur fünf Minuten, die dann über den Erfolg entscheiden. Neben Können auf allerhöchstem Niveau gehört selbstverständlich auch das notwendige Quäntchen Glück dazu, ohne das im Sport Erfolge nicht möglich sind.

Die ganze Weltcuptournee umfasst vier Stationen. Zwei davon absolvierte das Duo mit ersten Plätzen im Februar in Prag und im Juni in Heerlen in den Niederlanden bereits souverän. Die beiden Gutacherinnen führen die Weltcupliste an.

Mit Sieg in Hongkong wäre der Riesenerfolg für die Saison erreicht

Mit einem Sieg in Hongkong wäre dann der Riesenerfolg im November in Erlenbach/Bayern schon fast in trockenen Tüchern. Damit das alles möglich ist, bedarf es erheblicher finanzieller Mittel. Dieses kann der RSV Gutach selbstverständlich alleine nicht stemmen. Fördermittel von der Gemeinde Gutach, von verschiedenen Sportorganisationen, Sponsoren und Eigenmittel sind dazu notwendig.

Die ansehnliche Summe von tausend Euro steuerte die Bürgerstiftung Gutach nun am Donnerstag, einen Tag vor dem Abflug nach Hongkong, bei. Kuratoriumsvorsitzender Bürgermeister Siegfried Eckert, die Vorstandsmitglieder Joachim Schondelmaier, Rolf Schondelmaier und Hermann Blum unterstrichen in ihren kurzen Ausführungen noch einmal ihre Überzeugung, das Geld der Stiftung gut und richtig ausgegeben zu haben. Als Vorsitzender des RSV bedankte sich Martin Geiler für die ansehnliche Unterstützung.

Die beiden Sportlerinnen sahen darin auch die Anerkennung ihrer Sportart und ihrer bisher erbrachten Leistungen bis hin zur Europameisterschaft und freuten sich auf die bevorstehenden Wettkämpfe.

Die Bürgerstiftung Gutach ist, gemäß ihrer Bestimmung, eine unabhängige, selbstständig handelnde und gemeinnützige Stiftung von Bürgern für Bürger. Sie umfasst einen breiten Stiftungszweck, engagiert sich nachhaltig und dauerhaft für das Gemeinwesen in der Gemeinde Gutach. Sie fördert Projekte in den Bereichen Jugend und Senioren, Soziales, Kultur, Natur, Bildungswesen, Denkmalschutz und Umwelt. Die durchweg ehrenamtlich geführte Bürgerstiftung finanziert sich vorwiegend aus Spenden und Stiftungen. Auch Wissen, Erfahrung, Beziehungen und Zeit zum Wohle des Gemeinwesens sind gefragt. Förderanträge können von jedermann gestellt werden, Formulare stehen zum Herunterladen auf der Internetseite www.buergerstiftung-gutach.de. Kontakt ist über info@buergerstiftung-gutach.de und per Briefpost an die Gemeinde Gutach möglich.

  • Bewertung
    0