Gutach "Ein Hoch auf die Ortenau"

Freuten sich über den erfolgreichen Thementag "Ein Hoch auf die Ortenau" im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof (von links; zwischen den Trachtenträgerinnen): Margit Langer, Gunia Wassmer, Rainer Durban, Elena Batzler, Josef Rohrer und Gutachs Bürgermeister Siegfried Eckert. Foto: Museum Foto: Schwarzwälder Bote

Gutach (red/ng). Auf einen erfolgreichen gemeinsamen Thementag blicken das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach und das Weinparadies Ortenau zurück. Unter dem Motto "Ein Hoch auf die Ortenau" kamen mehr als 2200 Besucher, um sich im Freilichtmuseum über den Weinanbau in der Ortenau zu informieren.

Mit einem Sonderzug der Schwarzwaldbahn trafen rund 150 Gäste des Weinparadieses Ortenau am Freilichtmuseum ein. Die amtierende Ortenauer Weinprinzessin Elena Batzler aus Urloffen sowie zwei Trachtenträgerinnen in der traditionellen Bollenhuttracht nahmen die Sondergäste in Empfang. Begrüßt wurde die Gruppe außerdem von Margit Langer, Geschäftsführerin des Freilichtmuseums, Siegfried Eckert, Bürgermeister der Gemeinde Gutach, sowie von Gunia Wassmer, Geschäftsführerin des Weinparadieses und Vertretern des Vorstands.

Auf dem Museumsgelände wurde allen Museumsbesuchern viel geboten. Ab 11 Uhr informierte Winzerin und Weinerlebnisführerin Doris Kist mit einem Vortrag über die Rebsorten und Weine der Ortenauregion. Der Künstler Laurent Bessot aus Epfig im Elsass ließ sich beim Malen mit Rotwein über die Schulter schauen, während Daniel Emig aus Oberkirch demonstrierte, wie er Schmuck aus Rebenholz fertigt. Den ganzen Tag über waren acht Winzerbetriebe aus der Region vor Ort und schenkten an ihren Ständen zum Probieren ein. Für die jungen Besucher gab es leckere Säfte und Schorle an der eigens eingerichteten Saftbar.

Die 150 Gäste des Sonderzugs des Weinparadieses wurden von den Landfrauen Gutach unter der Leitung der Vorsitzenden Barbara Wöhrle im Dachboden des Falkenhofs mit regionalen Spezialitäten verwöhnt.

Die Kooperation von Freilichtmuseum und Weinparadies, einen Thementag auf dem Gelände des Vogtsbauernhofs zu gestalten, fand zum zweiten Mal statt. Bereits 2016 hatten die Partner zu einem Weintag eingeladen.

  • Bewertung
    0