Grill als Auslöser? Scheune in Allmannsweier brennt lichterloh

fx
Die Scheune war nicht mehr zu retten. Doch die Feuer schaffte es trotz teils enger Bebauung, die umliegenden Häuser vor den Flammen zu schützen. Foto: Kamera 24

Der Brand einer Scheune hat in der Nacht auf Sonntag für einen Großeinsatz der Feuerwehr Schwanau gesorgt.

Schwanau – Das Gebäude in der Isslerstraße im Ortsteil Allmannsweier ging gegen 23.40 Uhr in Flammen auf. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Sofort bemühten sich die Einsatzkräfte, die umliegenden Wohnhäuser zu schützen, was auch gelang. Von einer leichten Verrauchung abgesehen, blieben die Häuser bewohnbar.

Die Scheune hingegen, in der sich eine Werkstatt, ein Traktor, ein Holz- und Heulager befanden, brannte vollständig nieder. Die Löscharbeiten der 50 Wehrleute aus Schwanau, Lahr, Kappel-Grafenhausen und Rust zogen sich bis nach Tagesanbruch hin. Das DRK hatte ein Betreuungszelt für die Einsatzkräfte aufgebaut.

Laut Polizei brach das Feuer in einem Garten aus – offenbar war eine nicht richtig gelöschte Grillstelle Grund für den Brand. Die Lahrer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verletzte wurde niemand, der Schaden liegt nach Schätzungen der Polizei bei rund 100 000 Euro.

  • Bewertung
    0