Gengenbach Neue Kerzenmotive

Die Ausstellung zur Erstkommunion bei den Franziskanerinnen in Gengenbach wird morgen, Sonntag, eröffnet. Schwester Margareta zeigt eines der neuen Motive. Foto: Rubner

Gengenbach (red/rha). In der Kerzenwerkstatt der Franziskanerinnen in Gengenbach wird morgen, Sonntag, um 11 Uhr die Ausstellung zur Erstkommunion eröffnet.

Im Markusevangelium segnet Jesus die Kinder und sagt jedem einzelnen: "Es ist gut, dass du da bist, es ist gut, dass es dich gibt! Ich begleite dich!" freut sich Schwester Gertraud Beha, die in der Kerzenwerkstatt die Kommunionkerzen mit dem Namen des Kindes und dem Datum der Erstkommunion verziert. "So wie auch die Tauf- und die Kommunionkerze den Menschen ein Leben lang begleitet, so ist auch Gott immer bei uns", ergänzt Schwester Margareta Barhofer. Für das diesjährige Thema der Erstkommunion hat Schwester Margareta ein ganz neues Kerzenmotiv entworfen: "Aus dem Regenbogen, der die Vielfalt des Lebens symbolisiert, segnet Jesus den Lebensweg der Kinder, der nicht immer nur gerade verläuft, aber an dessen Wegesrand viele Schätze zu finden sind." erklärt sie.

Zu sehen sind alle 22 farbenfrohen Kerzendesigns der Schwestern, passend auch zu den Leitthemen der anderen Seelsorgeeinheiten in der Region. Bis zum 17. Mai zeigen die Franziskanerinnen außerdem eine Auswahl an Kinderbibeln, Gotteslobhüllen, Rosenkränzen, religiösem Schmuck und Kinderkreuzen. Handgenähte Kerzenröckchen, Schleifen, Tropfenfänger und Kerzenständer ergänzen das Angebot der Ausstellung, die Montag bis Freitag von 8.30 bis 11.30 Uhr und 13 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet ist.

Auch in diesem Jahr bieten die Franziskanerinnen wieder ab Aschermittwoch ihre beliebten Führungen für Kommunionkinder. "Die Vorbereitungskurse zur Erstkommunion sind herzlich willkommen" lädt Schwester Ulrike Müller ein. Die Führungen sind kostenlos. Terminvereinbarungen unter Telefon 0 78 03/ 80 76 83 (Schwester Ulrike Müller).

  • Bewertung
    0