Rund 200 Winzer und Gäste feierten im Rahmen einer Goldweinprobe die Erfolge der Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg in der Stadthalle am Nollen in Gengenbach. Zwei Landesehrenpreise in Folge, den Staatsehrenpreis des Landes Baden-Württemberg, bester Spätburgunderbetrieb der Ortenau und goldene Prämierungsaussichten für 2018 waren Anlass für eine Verkostung der Weine. Über 70 Goldmedaillen wurden über den Weinen der Weinmanufaktur allein im Jahr 2017 ausgeschüttet. Und obwohl die Prämierungen 2018 noch voll im Gang sind, stehen 40 weitere goldprämierte Weine für dieses Jahr schon fest. Insgesamt erwartet die Weinmanufaktur noch einen größeren Goldsegen als in den Jahren zuvor. Ein erster Höhepunkt ist die Auszeichnung des "Klassik Grauer Burgunder Qualitätswein trocken aus der Einzellage Zeller Abtsberg" als punktbester Wein der Frühlings- und Sommerweinprämierung des Badischen Weinbauverbands. Die Ortenauer Weinprinzessin nutzte die Gelegenheit, um die Gäste aufzufordern: "Trinken Sie unsere heimischen Weine und tragen Sie die besonderen Qualitäten über die Region hinaus." Über die zahlreichen Auszeichnungen freuten sich auch der Vorstandsvorsitzende der Winmanufaktur, Horst Seger, (von links), die Weinprinzessinnen Anna-Lena Feger, Elena Batzler, Melanie Lampert und Geschäftsführer Christian Gehring. Foto: suwa wortwahl