Friesenheim "Unsere Arbeit trägt immer mehr Früchte"

Karl-Rainer Kopf (links), Vorsitzender des Fördervereins der Feuerwehrabteilung Schuttern übergibt dem Jugendfeuerwehrwart Martin Althauser eine Spende. Foto: Bohnert-Seidel Foto: Lahrer Zeitung

Schu ttern (cbs). "Was gibt es Schöneres, als die Hauptversammlung mit einem neuen Aufnahmeantrag zu beginnen", sagte der Vorsitzende des Fördervereins der Feuerwehrabteilung Schuttern, Karl-Rainer Kopf, und hielt den frischen Antrag in die Versammlung. Kopf zeigte sich hoch zufrieden mit dem vergangenen Jahr und der Unterstützung, die der Förderverein unkompliziert und unbürokratisch der Abteilung zukommen lassen dürfe. Innerhalb von acht Jahren hat sich die Anzahl der Mitglieder mehr als verdoppelt. Stetige Werbung um Mitgliedschaft treibt den Vorstand an.

T-Shirts für Sportveranstaltungen angeschafft

"Bedingt durch die Mitgliedsbeiträge, Spenden sowie Einnahmen aus Bildungsspenden können wir mit dem Kassenstand zufrieden sein", erklärte Kopf. Die von Mitglied Christoph Disch ins Leben gerufene Aktion Bildungsspender werfe immer mehr Früchte ab und habe schon einige hundert Euro eingebracht. Kopf appellierte an alle Mitglieder sich weiterhin bei Käufen im Internet entsprechend die Seite www.bildungsspender.de/ffwschuttern anzuklicken.

2018 wurde die Feuerwehr über den Förderverein wieder über das gewöhnliche Maß hinaus unterstützt. Feuerwehrkameraden, die sich am Klosterlauf beteiligt haben sowie die Beach-Handball-Mannschaft erhielten T-Shirts.

In beliebter und gern verpflichtender Regelmäßigkeit unterstützt der Förderverein auch die Jugendfeuerwehr mit 200 Euro. "Der Nachwuchs steht an erster Stelle", sagte Kopf. Jugendfeuerwehrwart Martin Althauser dankte im Namen der Kinder und Jugendlichen. Unbürokratische Hilfe heiße in Schuttern auch die Förderung von Kameradschaft und Weiterbildung. Außerdem erhielt die Feuerwehrabteilung eine kleine Soundanlage für das Feuerwehrhaus. "Wer im Feuerwehrhaus arbeitet, soll dabei zumindest etwas Musik oder Radio hören", so Kopf. Der Kontakt zwischen Förderverein und Feuerwehrabteilung wird als "sehr gut" bezeichnet. "Unsere Arbeit trägt Früchte", so Kopf. Seit Gründung des Fördervereins wurde die Abteilung in Höhe von 12500 Euro unterstützt. Abschließend bezeichnete Kopf den scheidenden Abteilungskommadanten Marco Lippmann als Glücksfall für die Feuerwehr Schuttern und dankte für die sehr gute Zusammenarbeit.

Ortsvorsteher dankt für unkomplizierte Unterstützung

Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf dankte für die unkomplizierte Unterstützung in Dingen, die nicht unbedingt Pflicht seien, aber das Zusammenwirken innerhalb der Feuerwehr stärken.

Der alte Abteilungskommdant Marco Lippmann dankte dem Förderverein, der schließlich als Gemeinschaftswerk von Kommando und Freiwilligen aus dem Boden gestampft worden sei. "Macht weiter so", erklärte Lippmann.

  • Bewertung
    0