Friesenheim Reinhard Erb will Senioren zusammenbringen

Simone Homberg und Reinhard Erb freuen sich auf einen ersten Treffpunkt im Kursana. Foto: Bohnert-Seidel Foto: Lahrer Zeitung

Friesenheim (cbs). Dem Mangel an Treffpunkten für Friesenheimer begegnen: Das ist die Absicht von Reinhard Erb. In Simone Homberg, Leiterin Sozialer Dienst in der Pflegeeinrichtung Kursana in Friesenheim, hat er eine Ansprechpartnerin gefunden, die gern einmal im Monat Räumlichkeiten in der Pflegeeinrichtung an einem Mittwochnachmittag für gesellige Treffpunkte von Friesenheimern sowie aus den Ortsteilen öffnet. Der erste Termin ist am Mittwoch, 29. Januar, von 15 bis 16.30 Uhr.

Reinhard Erb ist tief verwurzelt mit seinem Ort und verbunden mit den Menschen. Nicht zuletzt auch aus seinem früheren langjährigen Beruf und Lebensmittelpunkt und Begründer von "Schreibwaren Erb". "Mir ist aufgefallen, dass in unserer Gemeinde immer weniger für ältere Herrschaften geboten wird", lässt er direkt an seinen Beweggründen in einem Pressegespräch teilhaben. Außer den Cafés in Friesenheim oder den Seniorennachmittagen einmal im Monat im Georg-Schreiber-Haus gebe es in Friesenheim keine Orte für Begegnungen. "Männer gehen eben nicht so gern Kaffee trinken", bekennt der 74-Jährige augenzwinkernd.

Aber die Sehnsucht nach Anschluss, nach einem "ungezwungenen Schwätzle", nach einer Art Stammtischgespräch, das bewege Männer und Frauen gleichermaßen.

Erb strebe vielmehr eine Begegnungsstätte nach dem Modell der Stadtmühle in Lahr an.

Friesenheimer hofft auf großes Interesse bei den Bürgern

So beginne der erste Nachmittag in Friesenheim mit einem kleinen Themenschwerpunkt der jüdischen Geschichte in Friesenheim. Heimathistoriker Ekkehard Klem wird eine kleine Einführung geben. Wie sich der Nachmittag weiter gestalten wird, bleibe den Besuchern selbst vorbehalten. "Nicht jeder drückt täglich auf dem Smartphone rum", meinte Erb. Die "gute alte Form" des Gesprächs, der Verabredung, der zwanglosen Begegnung und Geselligkeit, sei nach wie vor das bewährte Mittel gegen Einsamkeit und Sprachlosigkeit. Er hofft auf eine große Nachfrage. "Mal schauen, ob aus dem kleinen Pflänzchen etwas Großes wird", so Erb.

Wer Interesse am Stammtisch-Nachmittag im Kursana in Friesenheim hat, wird gebeten sich anzumelden, damit weiter geplant werden kann. Anmeldungen sind unter Telefon 07821/92 20 90 möglich.

  • Bewertung
    0