Friesenheim Poststelle bleibt in Oberschopfheim

Bislang war die Post in der Meiersmattstraße 7 zu finden, ab 1. Februar wird sie auf die andere Straßenseite sein. Foto: Bohnert-Seidel

Oberschopfheim - Auch weiterhin wird es eine Postfiliale in Oberschopfheim geben. Neue Räume stehen ab dem 1. Februar in der Meiersmattstraße 6 zur Verfügung.

Viele Jahrzehnte wurde die Postfiliale parallel zu einem Einzelhandelsgeschäft in Oberschopfheim betrieben und hatte so den Vorteil, dass die Öffnungszeiten der Post an die Geschäftszeiten des Einzelhandels gekoppelt waren. Zuletzt hatte der Getränkemarkt Geiger die Postfiliale in Oberschopfheim geführt. Mit der Schließung des Geschäfts aus Altersgründen ist die Postfiliale in die Räume von Xaver’s Landmarkt umgezogen.

Filiale ist nicht barrierefrei

Nachdem jedoch binnen zwei Jahren der Landmarkt schließen musste, weil die Umsätze fehlten, wurde im Sommer 2019 fristgerecht der Betrieb der Postfiliale zum 31. Dezember 2019 gekündigt. Die Suche nach einem geeigneten Standort blieb schwierig – fast ein Ding der Unmöglichkeit.

Familie Reinbold/Klausmann sicherte den Oberschopfheimern die Postfiliale weiter bis zum 31. Dezember 2020. Offen blieb die Kündigung, bis die Post geeignete Räume gefunden hat. Eigentlich hatte die Familie längst Eigenbedarf für die weitere Vermietung und einen Umbau angemeldet.

Die Firma Spitzmüller im gegenüberliegenden Geschäft ist nun mit ihrem Betrieb für Raumausstattung nach Hohberg umgezogen. Die Räume waren damit frei. "Die Post hat angefragt und wir freuen uns auf eine weitere Vermietung", sagt Günther Marreck, Hauseigentümer der Meiersmattstraße 6. Dass die Filiale nicht barrierefrei ist, nimmt die Post in Kauf. Hauptsache für Oberschopfheim bleibt eine Filiale erhalten, heißt es von der Pressestelle.

Weiter heißt es: "Da wir bisher keinen geeigneten Betreiber für eine Filiale in Oberschopfheim finden konnten, werden wir mit eigenem Personal die Postdienstleistungen anbieten." Nach geltenden Vorgaben sei die Post dazu verpflichtet, in selbstständigen Gemeinden und auch in Ortsteilen mit mehr als 2000 Einwohnern eine stationäre Poststelle zu betreiben.

Post Filialen vorübergehend mit eigenem Personal

Ergo gelte diese Vorgabe auch für den Friesenheimer Ortsteil Oberschopfheim mit knapp 3000 Einwohnern. In größeren zusammenhängend bebauten Gebieten müsse gewährleistet sein, dass eine Filiale in einer Entfernung von maximal zwei Kilometern erreichbar ist.

In Orten, in denen die Post von den Vorgaben her vertreten sein müsste, in denen aber kein geeigneter Betreiber einer Filiale gefunden werden könne, betreibe die Post Filialen vorübergehend mit eigenem Personal – so in Oberschopfheim.

Solche Interimsfilialen seien weder für die Kunden noch für die Post als Betreiber die ideale Lösung. Meist ließen sich diese Filialen kaum wirtschaftlich betreiben. Außerdem stünden den Kunden in Geschäften von Einzelhändlern bessere Öffnungszeiten zur Verfügung, so die Post-Pressestelle.

Ab dem 1. Februar wird die Postfiliale von der Meiersmattstraße 7 in die Meiersmattstraße 6 umziehen. Die Postfiliale in Oberschopfheim ist dann täglich von Montag bis Freitag in der Zeit von 15 bis 17 Uhr und samstags von 11 bis 12 Uhr geöffnet.

  • Bewertung
    0