Fahrer bemerken Streife nicht Polizei stoppt Autorennen in Friesenheim

Tempo 90 reichte der Streife nicht, um die beiden einzuholen. Foto: (Symbolfoto)

Friesenheim - Zwei Autofahrer rasten am Mittwochabend mit 130 Stundenkilometern durch Friesenheim.

Die Polizei ermittelt. Ein verbotenes Rennen lieferten sich zwei Autofahrer am Mittwochabend gegen 23.30 Uhr in Friesenheim. Wie die Polizei mitteilt, bemerkten die beiden Fahrer die Streife des Polizeireviers Lahr offenbar nicht.

Sie fuhren über die Bahnhofsstraße und überholten dabei, indem sie links an einer Verkehrsinsel vorbeifuhren. Dabei habe Tempo 90 der Streife nicht gereicht, die beiden einzuholen. Bei einem Tempo von 130 Stundenkilometern haben die Beamten die Fahrzeuge schließlich am Ortseingang Schuttern einholen und unter Zuhilfenahme des Blaulichts stoppen können.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens.

  • Bewertung
    1