Aufbruchsstimmung im Verein Mitglieder stimmen für Auflösung der CDU Heiligenzell

(cbs)
Emanuel Engel stellt sich am 29. Oktober zur Wahl zum neuen Vorsitzenden des zu gründenden CDU Gemeindeverbands Friesenheim. Foto: Bohnert-Seidel

Politik: Ortsverband soll Teil des Gemeindeverbands Friesenheim werden

Friesenheim/Heiligenzell - Im 75. Gründungsjahr ist der CDU Ortsverband Friesenheim-Heiligenzell Geschichte. Auf der Hauptversammlung wurde der Auflösung einstimmig zugestimmt. Von Wehmut war bei den zehn anwesenden der insgesamt 85 Mitglieder jedoch keine Spur. Vielmehr bemerkte Emanuel Engel eine Aufbruchstimmung. Die Gründung des großen CDU-Gemeindeverbands Friesenheim, die am 29. Oktober erfolgen soll, sei für ihn eine Herzensangelegenheit. Aus den drei ehemaligen Ortsverbänden Friesenheim-Heiligenzell, Oberschopfheim und Schuttern wird ein neuer großer Verband erwachsen. Nur Oberweier hatte sich mehrheitlich für den Erhalt seines Ortsverbands ausgesprochen (wir berichteten).

Engel will sich am 29. Oktober als Vorsitzender des neuen Gemeindeverbands zur Wahl stellen. Für ihn sei der Zusammenschluss ein richtiger Schritt und überwinde Barrieren: "Die CDU ist die Partei, die das Land geeinigt hat und sollte demnach diese Einigkeit auch in sich tragen." Junge CDU-Mitglieder hätten ihren Wunsch nach der Zusammenarbeit im großen Gemeindeverband signalisiert.

"Auch in der untersten kommunalpolitischen Ebene wird es Zeit, dass sich die CDU erneuert", erklärte Brigitta Schrempp, stellvertretende Vorsitzende des Heiligenzeller Ortsverbands. "Es gilt jetzt die Kräfte zu bündeln und über eine starke Mitgliederzahl nach außen wieder starke Zeichen von Einigkeit zu setzen."

Viele Aktionen sollen fortgeführt werden

Mitglieder hätten die Corona-Zeit dazu genutzt, ein Konzept für den neuen großen Gemeindeverband zu erarbeiten, berichtete Engel. Im vergangenen Jahr war der Ortsverband in Heiligenzell, als die Infektionsrate niedrig war, bei einem Dorfputz aktiv. An die Dorfputz-Aktionen wolle der Gemeindeverband ebenso anknüpfen, wie an Informationsveranstaltungen oder politischen Foren.

Auf der Hauptversammlung wurde von Engel der große Verlust betont, den der Ortsverband Friesenheim-Heiligenzell über den Tod von Wolfgang Schreiner im Jahr 2020 erfahren habe. Mit ihm habe der Verein einen engagierten Schatzmeister und Freund verloren. Claudius Wurth wird als neu gewählter Schatzmeister die Vereinskasse Ende Oktober dem neuen Gemeindeverband übergeben. Kassenprüfer Daniel Gutbrod hat eine sehr detaillierte Kassenprüfung vorgetragen. Auf die Frage von Engel, ob Ewald Schaubrenner als Vorsitzender des bisherigen Gemeindeverbands noch etwas zu sagen hätte, meinte dieser nur: "Es isch alles g’sait."

  • Bewertung
    0