Friesenheim Mit ruhiger Hand zum Sieg

Die Königsschützen beim Dreikönigsschießen in Oberschopfheim (von links): Hubert Röderer, Meike Kohler, Martin Krämer, Michael Kohler, Sigrid Beck und Marcel Krämer Foto: Bohnert-Seidel Foto: Lahrer Zeitung

Oberschopfheim (cbs). Wieder einmal hat die DJK das Dreikönigsschießen des Schützenvereins Oberschopfheim mit klarem Vorsprung auf den Zweiplatzierten "Steinhauer und Co" Familie Kohler gewonnen. In sechs Wertungen hatten sich insgesamt 105 Schützen aus elf Vereinen beteiligt.

Im 50. Vereinsjahr hat das Dreikönigsschießen noch nichts von seiner Attraktivität eingebüßt. Karl-Heinz Huck, Mitglied im Vorstand, verzeichnete gar eine Verjüngung sowie eine große Anzahl neuer Schützen.

Huck zur Seite steht ein großer Kreis engagierter Mitglieder und Vorstandskollegen. Ein dickes Lob für die gesamte Organisation kam aus den Reihen der Gäste, die kräftig applaudierten.

Gefragt war bei 20 Luftgewehrschüssen eine ruhige Hand und ganz schön viel Ausdauer für eine optimale Treffsicherheit auf zehn Meter Distanz. Während im vergangenen Jahr noch wesentlich mehr Schützen das Auflageschießen bevorzugten, legten in diesem Jahr nur noch acht von 105 Schützen ihr Gewehr auf die Auflage.

Allen Teilnehmern blieben beliebig viele Wettbewerbs­serien freigestellt. Folglich gaben sich ganz eifrige Schützen mehrfach förmlich die Türklinke in die Hand. Außerdem garantiert Grillmeister Jürgen Biehl seit vielen Jahren für Geselligkeit. Dieser warf bei Minusgraden am 5. Januar seinen Grill an.

Den begehrten großen Pokal in der Vereinswertung sicherte sich in diesem Jahr wieder die DJK mit zwölf Punkten Vorsprung vor "Steinhauer" mit Familie Kohler. Familie Kohler folgt jedoch der DJK dicht auf den Fersen und zeigte sich in den vergangenen Jahren ganz schön steigerungsfähig. Das kommende Jahr dürfte umso spannender werden.

Mit nur vier Punkten Unterschied verwies Hubert Röderer (180,8 Punkte) in der Herrenwertung seinen Vereinskollegen Bernhard Gißler (176) auf Platz zwei, dicht gefolgt von Bruno Lehn, der sich mit 175,2 Punkten Platz drei holte. In der Damenwertung bleibt Sigrid Beck souveräne Schützenmeisterin. Sie ließ mit knapp 20 Punkten Abstand die Zweitplatzierte An­drea Jägerbauer hinter sich. Monika Kohler holte sich Platz drei. 19 jugendliche Teilnehmer lieferten sich ebenfalls einen sportlichen Wettkampf. Dabei gewann Meike Kohler souverän in der U 15-Wertung und ließ Nadine Beck und Hannes Jäckle hinter sich. Die U 21-Wertung entschied Michael Kohler klar für sich. Den zweiten und dritten Podestplatz sicherten sich Veit Jäckle und Nico Beck.