Friesenheim Jungvogel gerettet

Glück im Unglück: Der jüngste Vogel wurde gleich zwei Mal aus dem Nest in der Friesenheimer Bahnhofstraße geworfen. Jetzt wird er in Ichenheim bei der Tierhilfs- und Rettungsorganisation aufgepäppelt. Foto: Bohnert-Seidel Foto: Lahrer Zeitung

Friesenheim (cbs). Hinter der Mülltonne hat sich eine kleine Schleiereule versteckt. Gut fünf Wochen ist der kleine flauschige Wonneproppen alt. Wie es dazu gekommen ist, dass die kleine Eule auf dem Boden im Schopf bei Familie Erb in der Bahnhofstraße gelandet ist, lässt sich nicht nachvollziehen. "Ich schätze, dass er als schwächstes und kleinstes Tier aus dem Kasten geworfen wurde", erklärt Rudolf Duschka, ehrenamtlicher Eulenbeauftragter im Naturschutzbund. Eigentlich brüten Schleiereulen von Mai bis Juli. Dass ein zweites Mal im Spätsommer gebrütet wird, das hat es in der Bahnhofstraße in 20 Jahren nicht gegeben.

Oben auf dem Schopf in gut acht Metern Höhe hängen bei Familie Erb zwei Eulenkästen. Seit 20 Jahren bieten sie Nisthilfen für die Schleiereulen. Nicht jedes Jahr ist dort oben Bewegung. Aber in diesem Jahr haben die Eulen gleich zwei Mal gebrütet. Sechs Jungvögel waren im Gelege. Beste Voraussetzungen gibt eine überdurchschnittliche Mäusepopulation.

Duschka kommt und hebt die kleine Eule auf. Von knapp 20 Zentimeter Größe ist das Tier. Ein Blick in den Kasten verrät: "Das ist wirklich der jüngste Vogel." Nachdem ihn Duschka in den Kasten gesetzt hatte, blieb er skeptisch, ob er überhaupt in der Kinderstube bleiben wird. Leider hat ihn die Vermutung nicht getrübt. Noch am selben Tag wurde die Eule wieder hinausgeworfen. Aber Reinhard Erb hat aufgepasst und den Jungvogel am nächsten Tag nach Ichenheim zur Tierhilfs- und Rettungsstation gebracht. "Die Natur ist in dieser Hinsicht doch sehr grausam", stellte Erb fest. Während die anderen Schleiereulen langsam flügge werden, erfährt die kleinste Schleiereule in Ichenheim ebenfalls ideale Voraussetzung für eine späteres ebenfalls selbstbestimmtes Eulenleben. "Ich bin froh, dass es diese Station gibt", erklärt Erb.

  • Bewertung
    0