Friesenheim Hock lockt viele Gäste

So viele wie in diesem Jahr sind noch nie zum Dorfhock mit dem Musikverein gekommen. Darunter Harry Jundt vom Vorstand im Förderkreis Heimatgeschichte, der sich auf ein erfrischendes Bier freute. Foto: Bohnhert-Seidel Foto: Lahrer Zeitung

Oberweier (cbs). "So viele waren noch nie beim Dorfhock", freute sich Rainer Moser vom Musikverein Oberweier. Dass bereits um 12 Uhr mittags fast alle Tische belegt sind, ist nicht nur der heimischen Bevölkerung zuzuschreiben. Aus Dorlisheim war Bürgermeister Gilbert Roth die Teilnahme am Dorfhock ein großes Anliegen – mit 40 Personen ist er angereist.

Zum Frühschoppenkonzert spielte der Musikverein Sulz unter der Leitung von Sven Bitterer auf. Später unterhielt Dirigent Adam Kalbfuß mit einem Bläserensemble die Gäste. Im 120. Festjahr zeigte sich auch der Männergesangverein Harmonie von einer ganz fröhlichen Seite. Unter der Leitung von Jörg Hahn machte die "Harmonie" wieder einmal beste Werbung für den reinen Männergesang. Die musikalische Abrundung erfolgte mit dem Musikverein aus Ichenheim. "Jung wie nie zuvor", bleibt der MV seinem Motto mit Dirigent Johannes Büttner treu.

Dass die Sonne nicht gar so sehr vom Himmel bruzzelte erfreute den Vorstand. "So viele Sonnenschirme wie wir gebraucht hätten, stünden gar nicht zur Verfügung", sagte Moser und schickte insgeheim einen dankbaren Blick in den Himmel. Entspannt saß er inmitten der Gäste. Seine Mannschaft hinter den Theken, in der Bedienung oder am Grillstand lief wie am Schnürchen. Auch die Jugend zeigte sich eifrig in das Geschehen und die Gestaltung des Festes eingebunden. Während auf anderen Festen für Unterhaltung der Kinder gesorgt werden muss, liegt die Mühlmatte ideal. Im Hintergrund tobten Kinder auf dem Spielplatz.

  • Bewertung
    1