Friesenheim Gerold Eichhorn würdigt Engagement der Bürger

Ortsvorsteher Gerold Eichhorn (rechts) dankte den ehrenamtliche Blumenpflegern (von links) Susan Salabe-Blank, Margita Schlawinski, Irmgard Müller, Hans Weiß und Joachim Mengel. Foto: cbs Foto: Lahrer Zeitung

Heiligenzell (cbs). Mehr als 100 Menschen sind zum Neujahrsempfang ins Heiligenzeller Schlössle gekommen. Allen Besuchern schenkte Ortsvorsteher Gerold Eichhorn ein "herzliches Willkommen" und zeigte sich insgesamt zufrieden mit dem Jahr 2018 und sehr hoffnungsvoll gestimmt für 2019. Maddy und Georg Eichhorn sowie Eddy Haid faszinierten mit herrlichem Gesang und Musik. Heimatforscher Ekkehard Klem begeisterte mit einem kurzweiligen Vortrag über den letzten Abt im Kloster Schuttern Placidus III. Bacheberle (1745 bis 1824).

Mehr als 100 Menschen sind der Einladung zum Empfang gefolgt

Unter den Gästen weilte erstmals auch eine Gruppe von Sternsingern, die den Segensgruß aussprach.

Der Ortsvorsteher blickte gemeinsam mit den Gästen auf das Jahr 2018. Sein Dank galt all jenen Heiligenzellern, die sich in der Vergangenheit um den Ort verdient gemacht hätten – darunter die "kreativen Köpfe" Josef Sailer, Sybille und Uli Dibbern, Oswald Fahrner und Horst Herkersdorf. Ein besonderer Dank galt Josef Roth und Wilfried Seitz, die "unter Einsatz erheblicher privater finanzieller Mittel und viel Zeit, das historische Dreikönigsspiel zu neuem Glanz verholfen hatten". Dank galt auch den guten Geistern der Ortsverwaltung Ulrike Bauer und Berthold Reichenbach, für deren Umsicht und Bürgernähe.

Sehr glücklich ist Eichhorn über das Wachstum von Heiligenzell. Ende 2018 zählte der Ort 1400 Einwohner, 27 mehr als 2017. Auch die Belegung des ehemaligen Pfarrhauses und der Klosteranlage mit Flüchtlingen in der Anschlussunterbringung habe sich stabilisiert. Sehr positiv sei die Begleitung über das Flüchtlingsmanagement der Gemeinde zu bewerten. In Heiligenzell bleibt es Tradition, dass der Ortsvorsteher einen aktuellen Einblick in die Vereinskultur schenkt. "Ich bin stolz und erfreut über das lebendige Vereinsgeschehen in unserem Ort", erklärte Eichhorn. In Heiligenzell halte die Bevölkerung zusammen. Alle Heiligenzeller waren zum Empfang eingeladen und sehr viele sind gekommen. Die S t. Georgskapelle lässt schließlich Raum für mehr als 100 Menschen.

Den Neujahrsempfang nutzte Ortsvorsteher Gerold Eichhorn zur Ehrung der freiwilligen Blumenpfleger im Ort. Unterschiedlich seien die Ehrenamtlichen unterwegs und begeisterten mit herrlichem Blumenschmuck und Pflege von öffentlichen Anlagen. Hans Weiß pflegt seit vielen Jahren die öffentliche Grünfläche in der Nähe seines Wohnhauses. Irene Pabst kümmert sich seit vielen Jahren ebenfalls um die öffentliche Grünfläche und Pflanzen in der Waldstraße. Vor einigen Jahren hat Margita Schlawinski die Pflege und das Gießen der Blumen am Ehrenmal der Gefallenen auf dem Friedhof übernommen. Die Pflege der beiden Wegkreuze südlich des Ortsausgangs Richtung Lahr und nördlich Richtung Friesenheim liegt in den Händen von Irmgard Müller sowie Susan Salabe-Blank. Den Ehrenamtlichen überreichte Eichhorn ein Präsent im Namen der Ortsverwaltung.

  • Bewertung
    1