Friesenheim Erste Probe nach langer Pause

Die Musiker in Oberschopfheim konnten endlich wieder gemeinsam Proben. Foto: Bohnert-Seidel Foto: Lahrer Zeitung

Friesenheim (cbs). Allmählich nehmen die Musikvereine wieder ihre Orchesterproben auf. In den Gemeindeblättern formulieren die Vorstände allerdings noch eine Einschränkung: "Geprobt wird nur bei schönem Wetter. Ansonsten muss die Probe ausfallen." Schönes Wetter zeigte sich am Donnerstagabend und so hielt es die Musiker vom MV Oberschopfheim nach fast eineinhalb Jahren Pause nicht mehr zuhause. Vereinzelt wurde auch schon mal online musiziert oder eben allein in den eigenen vier Wänden.

Mit großen Reden hat sich niemand am Donnerstagabend in Oberschopfheim aufgehalten. Pünktlich um 20 Uhr waren so gut wie alle Stühle besetzt. Dass nicht alle pünktlich von der Arbeit, Studium, Ausbildung oder von den Kindern loskommen, sei ganz selbstverständlicher Probenalltag. Mit langen Vorreden hat sich auch Dirigent Markus Göpper nicht aufgehalten. Nach einem kurzen "Hallo zusammen", steigt er schon in die erste Aufgabe ein. "Bei der ersten Probe wollen wir mal schauen, ob der Ansatz überhaupt noch funktioniert", erklärt Göpper.

Wer später kommt, setzt sich lautlos auf seinen Platz und steigt dann einfach mit ein. "Die Trompeten sind zu hoch", sagt Göpper. Einzelne Instrumente werden noch nachjustiert. Verkneifen lässt sich von einzelnen Kollegen der Seitenhieb Richtung Trompete und Posaune nicht: "Dein Instrument hat wohl lange gelegen", heißt es frotzelnd aus dem Register. Beide Schlagzeuger sind an diesem Abend entschuldigt. Trotzdem nehmen die Musiker das Stück Downtown auf, das sie in der letzten Probe, die schon lange zurückliegt, erstmals einstudiert haben. Prompt wird das Freiluftspiel zur Herausforderung. Die Anwohner im Kirchenried sind auf jeden Fall Nutznießer der ersten Orchesterprobe nach einer gefühlten Unendlichkeit.

Liegt die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 35, fällt die Testpflicht im Freien weg. Auf den Wegen von und zum Sitz- oder Stehplatz ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Für Mitwirkende, entfällt das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung am Platz während Konzerten oder Proben. Beim Zutritt von Räumlichkeiten ist nach wie vor ein tagesaktueller negativer Test-, ein Impf- oder Genesennachweis vorzulegen.

  • Bewertung
    0