Friesenheim Corona-Tests für alle Betreuer

Die Kindergärten werden ab kommender Woche wieder geöffnet. Um das Ansteigen der Infektionszahlen zu vermeiden, wird die Gemeinde alle Lehrer und Erzieher der 14 Schulen und Kindergärtern auf das Virus testen. Foto: Bohnert-Seidel Foto: Lahrer Zeitung

Friesenheim (red/ng). Die Gemeinde Friesenheim unterstützt die Pläne des Landes Baden-Württemberg aktiv in Bezug auf die Öffnung der Schulen und Kindergärten ab der kommenden Woche. Durch flächendeckende Tests sollen Öffnungen ermöglicht werden, ohne das Ansteigen der Infektionszahlen zu riskieren. "Ich halte das für eine gute Lösung und bin der Meinung, mit diesem Vorgehen generell auch Öffnungen der Gastronomie und des Handels baldmöglichst wieder zulassen zu können", positioniert sich Friesenheims Bürgermeister Erik Weide in einer Pressemitteilung.

Hausärztin Doris Reinhardt unterstützt

Neben dem Lehrpersonal sollen auch Erzieher sowie kommunales Personal getestet werden. Die Gemeinde wird Testteams mit jeweils zwei Personen bilden, die regelmäßig in die insgesamt 14 Schulen und Kindergärten gehen und die Tests durchführen werden. Die Gemeinde hat dafür bereits 3700 kostenlose Tests beim Land Baden-Württemberg bestellt. "Das Vorgehen soll eine Übergangslösung darstellen, bis die Selbsttests genehmigt sind", so Bürgermeister Weide weiter. "Die Durchführung der Tests ist ein Beitrag unserer Gemeinde, um die dringend notwendige Öffnungsstrategie zu forcieren", fügt er an.

Das Vorgehen sei mit der Friesenheimer Hausärztin Doris Reinhardt abgestimmt, die die Gemeinde mit ihrem Fachwissen unterstützt. Die Gemeinde möchte mit der Durchführung der Testungen die Apotheken und Hausärzte entlasten und die Tests für die Betroffenen vereinfachen.

Am Donnerstag, 18. Februar, fanden kurzfristige Abstimmungstermine mit den Rektoren sowie den Trägern der Kindergärten statt. "Ich bin froh, dass wir in der Gemeinde kurze Abstimmungswege und die notwendige Flexibilität haben, um so kurzfristig eine Unterstützungsmöglichkeit anbieten zu können. Mein Dank gilt allen Beteiligten, insbesondere den Ehrenamtlichen, die sich bereit erklärt haben, als Teil des Testteams zu unterstützen", so Weide.

  • Bewertung
    1