Friesenheim Auf den Geburtstag eingestimmt

Karl-Heinz Huck, Vorsitzender des Schützenvereins (von links), ernannte Klaus Herrmann und Wolfgang Niehüser zu Ehrenmitgliedern. Foto: Bohnert-Seidel Foto: Lahrer Zeitung

Von Christine Bohnert-Seidel

Oberschopfheim. Für den Schützenverein Oberschopfheim gibt es dieses Jahr einen Grund zum Feiern: das 50-jährige Bestehen. Das Jubiläum war auch Thema bei der Hauptversammlung.

Erstmals in seiner 50-jährigen Geschichte hat der Verein verdiente Mitglieder mit dem Leistungs- und Meisterschützenabzeichen geehrt. Teilnehmer bei den deutschen Meisterschaften waren Kathrin Kupfer, Rainer Zapf, Gerhard Kupfer und Michael Huck. Huck stieg sogar mit ihrem zweiten Verein, dem Gelsenkirchener Verein Bürger Schützen Buer-Bülse, in die erste Bundesliga auf.

Sportwart Gerhard Kupfer wusste nur Positives zu vermelden. Erstmals stieg die erste Luftgewehrmannschaft in die Südbadenliga auf. Damit gehört Oberschopfheim zu den zwölf besten Mannschaften in Südbaden.

Dass die Jugendarbeit einen besonderen Stellenwert einnehme, machte Christian Huck in seinem Bericht deutlich. Die Jugendmannschaft holte sich den Schwarzwald Cup. Noch mehr Jugendförderung sei angestrebt. Spontan unterstützten acht Mitglieder seinen Vorschlag, die Jugendarbeit mit einer Spende von 50 Euro zu unterstützen. Derzeit gehören der Schützenjugend 23 Jugendliche an. 16 kommen aus dem eigenen Verein, sieben aus der Kooperation mit dem Schützenverein Ichenheim.

"Das Ausbildungskonzept der vergangenen Jahre geht auf", erklärte Huck. Ziel sei eine langfristige Bindung an den Verein. Zur Jugendwerbung beteiligt sich der Verein mit einem Sportangebot an der DJK-Freizeitwoche, außerdem sind ein Tag der offenen Tür sowie die Teilnahme an Dorffesten geplant.

Die Erfolgswelle des Schützenvereins schlägt sich nach dem Dreikönigsschießen auch in der Kasse nieder. Edith Lienhard sprach von einem nie dagewesenen Rekordumsatz. Trotzdem stellte sie fest, dass Verbandsabgaben immer wieder größere Lücken hinterließen.

Vorsitzender Karl-Heinz Huck stimmte die Versammlung auf das bevorstehende Jubiläumsfest am 19. September im Gasthaus Riedmühle ein. Mit einem geselligen Abend wird der Verein auf 50 Jahre Geschichte zurückblicken.

Die Versammlung wählte Niklas Tränkle zum neuen Jugendleiter. Die Gründungsmitglieder Hans Burbach, Klaus Hermann und Wolfgang Niehüser wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Ehrungen für besondere sportliche Erfolge erhielten Kathrin Kupfer, Michaela Huck, Rainer Zapf, Gerhard Kupfer.

Ab Juni beginnt der Schützenverein wieder mit einem Anfängertraining, dienstags und freitags von 18 bis 19.30 Uhr. Interessierte Jungen und Mädchen und deren Eltern sind eingeladen.