Friesenheim 2900 Kleider-Kartons gefüllt

Friesenheim (cbs). Alles Wirken kommt Benachteiligten und Menschen in der Region zugute. Knapp 13 000 Euro Spendengelder ließ der Verein um Vorsitzende Andrea Königsmann-Schuppler sozialen Einrichtungen oder Bedürftigen im Jahr 2019 zukommen. Jährlich werden knapp 2900 Kartons, gefüllt mit Kleidern und Sachspenden, auf die Reise in die Ukraine, Rumänien, Modawien oder Russland geschickt. Weitere Spenden gehen an die Lahrer Tafel, an das Café Löffel, die Caritas in Lahr oder weltweite Hilfsprojekte. 14 Hilfslieferungen waren es allein in 2019. Dank gelte vor allem den 33 Ehrenamtlichen, die sich für die "Schublade 10" und die Menschen einsetzen. Das Durchschnittsalter der Ehrenamtlichen beträgt 64 Jahre – die jüngste ist 33 Jahre alt und die älteste 84. "Eine tolle Gruppe", sagt Königsmann-Schuppler.

Aber auch die "Schublade" selbst wurde mit Spenden bedacht. Roland Herzog unterstützte den Verein mit der Bank vor dem Ladengeschäft, Bühler Einrichtungen mit einem Sofa mit Sessel. Ein Modegeschäft spendete die Ladeneinrichtung.

Kopfzerbrechen bereitet die Nachzahlung der Gewerbesteuer

Von der Sparkassenstiftung erhielt die Schublade 12 000 Euro als Förderzulage für die Gestaltung der neuen Einrichtung nach dem Umzug in die Friesenheimer Hauptstraße 39. Firma Kammin aus Schuttern stellte ihre Transportfahrzeuge unentgeltlich zur Verfügung. "Ohne diese Unterstützungen wäre vieles nicht möglich", so die Vorsitzende.

Rechnerin Ursula Bohnert bilanzierte ein leichtes Minus für das Jahr 2019, das sich rechnerisch über die für die Ladenräume gestellte Kaution wieder ausgleichen ließe. Kopfzerbrechen bereiten jedoch Nachzahlungen von Körperschafts- und Gewerbesteuer für das Jahr 2017. Die "Schublade 10" sieht sich als Verein, der nach Abzug der Kosten sämtlichen Gewinn an Hilfsbedürftige und soziale Einrichtungen ausschüttet. Als Verein unterliege die "Schublade" jedoch dem Vereinsrecht. Dank galt Pfarrer Rainer Janus, der die Kirche für die Versammlung geöffnet und mit einer Andacht die Mitglieder beschenkt.

Zur Vorsitzenden wiedergewählt wurde Andrea Königsmann-Schuppler, Gerda Ober ist ihre Stellvertreterin, Ursula Bohnert ist Rechnerin, Thomas Bohnert Schriftführer und Oliver Schuppler Öffentlichkeitsbeauftragter. Die Beisitzer heißen Ute Bernholz und Bärbel Lemke.

  • Bewertung
    0