Friesenheim 1400 Haushalte haben kein Internet

, aktualisiert am 21.01.2021 - 18:49 Uhr
Totalausfall für Vodafone-Kunden in Friesenheim. Wann sich das Problem lösen wird, ist noch unklar. Foto: Gambarini

Friesenheim - Das Kommunikationsunternehmen Vodafone hat seit Mittwoch mit Netz-Störungen zu kämpfen. Betroffen sind rund 1400 Haushalte in Friesenheim. Grund ist ein Kabelfehler im Erdreich.

Vodafone hat Probleme mit dem Internet 

Das Kommunikationsunternehmen Vodafone hat seit Mittwoch, 20. Januar, 15.55 Uhr, lokale Einschränkungen in einem Teil seines Glasfasernetzes im Raum Friesenheim, Heiligenzell und Oberweier.

"Betroffen sind rund 1400 Haushalte mit Kabelanschluss, die vorübergehend nicht das Kabel-TV empfangen, das Breitband-Internet nutzen und im Festnetz via Kabelglasfasernetz telefonieren können", bestätigt Vodafone-Pressesprecherin Heike Koring auf Nachfrage unserer Zeitung.

Die Ursache sei ein Kabelfehler im Erdreich. "Mit umfangreichen Messungen haben wir zunächst die genaue Schadstelle lokalisiert. Für die Behebung sind Tiefbaumaßnahmen notwendig", so Koring. Wann die Kunden wieder Empfang haben, könne sie allerdings nicht sagen.

Kunden drohen bereits mit Kündigungen

Mit Hochdruck würden die Technik-Spezialisten daran arbreiten, die Störung zu beseitigen. "Uns ist bewusst, dass unsere Kunden klare Kommunikationsbedürfnisse haben und den Anschluss an das Kabelglasfasernetz von Vodafone wünschen und benötigen. Wir unternehmen daher alles Menschenmögliche, damit die betroffenen Haushalte schnellstmöglich wieder das Kabel-TV, das Breitband-Internet und ihr Festnetz-Telefon in gewohnter Qualität nutzen konnten", versichert die Pressesprecherin weiter.

"Ja, in Pandemie-Zeiten, in denen ein großer Teil der Menschen angehalten ist, im Homeoffice oder Homeschooling zu arbeiten, ist das eine kleine Katastrophe", ärgert sich ein LZ-Leser und spricht bereits von Kündigung, sollte sich das Problem nicht bald klären. "Kein Internet, kein Fernsehen – das geht einfach nicht", setzt er nach.

Unternehmen bittet um Geduld 

Das Unternehmen bittet die betroffenen Kabelkunden noch um etwas Geduld – "und um Entschuldigung für ihre vorübergehenden Unannehmlichkeiten". Vodafone wüsste um die derzeitige höhere Sensibilität, was ein Ausfall an Internet und Fernsehen angehe. "Auch für uns wäre ein Ausfall eine Katastrophe, ich kann hier also sehr wohl mit den Kunden mitfühlen", betont Koring, die, wie alle Pressesprecher von Vodafone, derzeit von Zuhause aus arbeitet.

Kunden, die es mit einer Netz-Störung zu tun haben, sollten sich mit dem Kundenservice unter Telefon ­0800/ 1 72 12 12 in Verbindung setzen. "Sollte die Störung schon bekannt sein, ist es durchaus möglich, dass eine automatische Information übermittelt wird", sagt Koring.

Denn oft würden auch Kunden anrufen, um sich zu versichern, dass es nicht an ihren Endgeräten liege. "Weitere Infos kann dann auch der Berater am Hörer nicht geben", so die Pressesprecherin.

Keine Störung umliegender Gemeinden

"Uns ist keine Störung aus den umliegenden Gemeinden bekannt", sagt Vodafone-Pressesprecherin Heike Koring auf Nachfrage. Sollten Haushalte aus Meißenheim, Neuried oder Schwanau dennoch mit Störungen zu kämpfen haben. sollten sie sich umgehend an die Servicehotline 0800/ 1 72 12 12 wenden.

  • Bewertung
    1