Friesenheim Oktoberfest: 1000 feiern in der Offohalle

Schuttern - Musik, Dirndl, Lederhosen und ein "Zelt" in der Offohalle: Beim elften Schutterner Oktoberfest herrschte einmal mehr ausgelassene Stimmung. Gut 1000 Gäste machten die Veranstalter froh.

Schon lange bevor die Feuerwehr die Türen öffnete, warteten auf dem Parkplatz vor der Halle Gruppen von Menschen auf andere, um gemeinsam in die Halle zu strömen. Partygäste aus der ganzen Region bis an den Bodensee füllten die Offohalle restlos. Schon seit Tagen waren die 800 Karten im Vorverkauf weg. Die 200 Tickets an der Abendkasse fanden ebenfalls Abnehmer.

Jan Mieth, Abteilungskommandant der Feuerwehr Schuttern, hatte mit seinem Team alle Hände voll zu tun und dennoch das gesamte Festereignis sehr gut im Blick. Mieth zählt zu den Machern der ersten Stunde und entwickelt gemeinsam mit seinem Stellvertreter Dennis Möller das Fest stetig weiterentwickelt. "Ohne all die Helfer im Hintergrunde wäre dieses Fest nicht zu stemmen", bringt er seine Dankbarkeit gegenüber den 70 Unterstützern auf den Punkt.

Viele outen sich als Wiederholungstäter

Bunte Dirndl, Lederhosen, kariertes Hemd und Blumen im Haar: An dieser Kleidung kommt mittlerweile niemand mehr vorbei. Obwohl es in Schuttern keinen Trachtenzwang gibt, ist die traditionelle Vielfalt die unverkennbare Partykleidung. Kein Dirndl gleicht dem anderen, bestechend schön sind die Gewänder und ihre Trägerinnen selbst. Die Gäste genossen das Ambiente und die vielen Details, wie frisch geschlagene Birken am Eingang der Halle, geschmückte Tische, kleine Lauben und gemütliche Winkel.

Während sich die Besucher beim deftig-zünftigen Essen sowie einem guten Maß Bier stärkten, agierten die Helfer im Hintergrund. Hans Killius etwa füllte Biergläser, Jürgen Silberer sorgte für die Ausgabe von Speisen und Getränken und Hallenwart Rüdiger Finner wusste auf jede Frage rund um die Technik eine Antwort.

Das Oktoberfest zeigte sich im Verlauf als Garant für gute Laune, ausgelassene Stimmung und jede Menge Spaß. Viele Gäste outeten sich als Wiederholungstäter. Saskia Gehrlein kommt aus Ottenheim und trifft sich mit ihren Freundinnen aus Schwanau gern auf dem Oktoberfest. Eine glänzte schöner als die andere in ihren Dirndl. Mächtig ins Schwitzen kamen auf dem Tanzboden die Partygäste. Die Band "Bergluft" aus dem Allgäu heizte schwungvoll ein und nimmt Schuttern gern auch mal zum Anlass, sich selbst in Oktoberfest-Stimmung zu bringen. Schließlich ist die Band in den kommenden Wochen komplett ausgebucht.

  • Bewertung
    4