Fischerbach "Wir wollen den Chorverband Kinzigtal erhalten"

Die zwei Präsidenten des Chorverbands Kinzigtal: links Anton Unger, der seinen Posten abgibt, und rechts sein Stellvertreter Roland Bodmer Foto: Weis Foto: Schwarzwälder Bote

Fischerbach (w). Bei der außerordentlichen Sitzung des Chorverbands Kinzigtal am Donnerstagabend im Fischerbacher Gasthaus Ochsen konnte kein neuer Präsident gefunden werden. Somit sind Vereine und Präsidium weiterhin auf der Suche, um bis zur Hauptversammlung am 16. November, bei der es Neuwahlen gibt, einen Präsidenten zu finden.

Anton Unger, der seit dem Jahr 2000 das Amt ausübt, steht nicht mehr zur Wahl. Bereits vor drei Jahren wollte der bald 78-jährige den Posten aus Altersgründen abgeben. Da niemand das Amt wollte, ließ er sich überreden und stellte sich für weitere drei Jahre zur Verfügung.

Der stellvertretende Vorsitzende Roland Bodmer richtete dringliche Worte an die Mitgliedsvereine. Falls kein Nachfolger für Unger gefunden werde, gäbe es eine Eingliederung in einen anderen Chorverband.

Das wollen weder das Präsidium noch die 24 Mitgliedsvereine im Verband. "Wir wollen den Chorverband Kinzigtal erhalten", so die einhellige Meinung aller Anwesenden. Aber wer stellt sich als Präsident zur Verfügung? Es kamen mehrere Vorschläge, so beispielsweise ein Dreier-Vorstandsteam mit einem Ansprechpartner.

Michael Münchenbach, Vorsitzender des MGV St. Roman, schlug eine andere Alternative vor: "Wir müssen uns nochmals zusammensetzen, um eine geeignete Person für das Amt zu finden". Das könnten auch Privatpersonen sein, die am Chorgesang interessiert sind, aber nicht aus den Reihen der Sänger kommen.

Auch die Ziele des Verbands wurden angesprochen. Herbert Meßmer, stellvertretender Verbandschorleiter, erklärte, dass der Verband unter anderem eine Vermittlungsstelle zwischen den einzelnen Chören sei. Die Aufgaben des Präsidenten sind es, Ehrungen durchzuführen, Konzerte zu besuchen, zweimal im Jahr an Sitzungen des Badischen Chorverbands teilzunehmen und die Versammlungen des Verbands Kinzigtal vorzubereiten.

Für die Hauptversammlung im November werden auch neue Beisitzer gesucht, die sich im Präsidium engagieren.

Dann wird Meßmer für den im Oktober verstorbenen Verbandschorleiter Peter Schwörer dessen Amt übernehmen. Gesucht wird dann für ihn ein Stellvertreter.

Am Donnerstag, 11. Oktober, wird es ab 19.30 Uhr im Gasthaus Ochsen in Fischerbach nochmals eine Sitzung des Chorverbands Kinzigtal geben. Die Mitglieder hoffen, bis zu diesem Termin doch noch einen geeigneten Kandidaten zu finden.