Fischerbach Kleine Änderungen im Vorstandsteam

Der neue Vorstand der Giftzwerge Foto: Giftzwerge Foto: Schwarzwälder Bote

Mit einem leicht veränderte Vorstandsteam gehen die Fischerbacher Giftzwerge nach ihrer Hauptversammlung in die Fasent 2019. Außerdem wurden Ehrungen für zehnjährige Mitgliedschaft vorgenommen.

Fischerbach (red/cr). Die Zunft kam im Gasthaus Fuxx-bau zusammen. Nach der Begrüßung ließen die Schriftführer Sina Schley und Marco Schmid die Veranstaltungen der letzen Fasnacht und des bisherigen Jahres anhand einer PowerPoint-Präsentation mit diversen Bildern dar. Auch den elften Geburtstag der Giftzwerge riefen die Beiden in einer Diashow wieder in Erinnerung.

Anschließend ehrte Matthias Rauer Karen Burren, Jürgen Matt, Hanna Schwendemann und Sebastian Schwendemann für ihre zehnjährige Mitgliedschaft. Er überreichte ihnen ein kleines Präsent und bedankte sich im Namen aller Giftzwerge.

Der Bericht des Kassierers Benjamin Krämer stellte Ausgaben und Kosten 2018 gegenüber. Jürgen Matt und Sebastian Schwendemann hatten in der vergangenen Woche die Belege geprüft und als einwandfrei bewertet. So stand der Entastung der Kasse nichts im Wege. Sie erfolgte einstimmig.

Zur Wahl der Kassenprüfer für das Geschäftsjahr 2018 stellten sich Sebastian Schwendemann nicht mehr zur Verfügung. Jürgen Matt erklärte sich bereit, im Amt zu bleiben. Schwendemann wurde ersetzt durch Lena Uhl. Alle anwesenden Giftzwerge votierten dafür.

Bürgermeister-Stellvertreter Rainer Schmid lobte die Leistung und Entwicklung des Vereins und nahm die Entlastung des Vorstands vor. Nach Abstimmung per Handzeichen wurde unter der Leitung von Rainer Schmid die Entlastung des Vorstands einstimmig durchgeführt.

Bei den Wahlen erklärten Häsmeister Matthias Rauer, der stellvertretende Vorsitzende Christian Schmid und Beisitzerin Anke Benz, dass sie ihre Ämter ablegen wollten.

Michael Schmid wurde danach ohne Gegenstimme, aber mit einer Enthaltung als neuer stellvertretender Vorsitzender gewählt. Neue Häsmeisterin wurde Susann Nawroth. Beim Posten für den Beisitzer gab es eine geheime Wahl, da sich zwei Mitglieder aufstellen ließen: Claudia Hoch und Jochen Schmid. Letzterer gewann mit 17 Stimmen. Hoch kam auf 15 Stimmen. Rainer Schmid zählte diese zusammen mit Marco Schmid und Sina Schley aus

Im Anschluss daran klärte Christian Schmid die Mitglieder über die Datenschutzverordnung auf. Jedes Mitglied habe bereits ein Schreiben erhalten, das unterschrieben an den Vorstand zurückgeschickt werden sollte.

Matthias Rauer begrüßte danach neuen Giftzwerge Martin Fischer, Carina Fischer, Aliah Fischer, Keanu Fischer, Philipp Ramsteiner und Anja Fehrenbacher. Außerdem wurde der Mitgliederstatistik wurde vorgestellt: Derzeit zählt die Zunft 73 Aktive, davon sind 24 Kinder. Passive Mitglieder gibt es zwölf, eins davon ist ein Kind. Das macht insgesamt 85 Mitglieder mit 49 Maskenträgern.

Beim Ausblick auf die kommenden Fasent präsentierte Vorsitzender Markus Matt den Fahrplan 2019.

Die Fischerbacher Giftzwerge haben am 20. Januar 2018 ihren elften Geburtstag mit einer großen Party gefeiert. Es gab ein Narrendorf, externe Foodtrucks aus der näheren und weiteren Umgebung übernahmen für die Bewirtung. Auf einer Outdoor-Bühne sorgten sechs verschiedene Guggemusiken für Stimmung. Showtänze gehörten ebenfalls zum Programm. 800 Hästräger waren bei dem Fest dabei. Extra für den elften geburtstag kreierten die Giftzwerge auch ein Getränk: den Leuchtzwerg.

  • Bewertung
    0