Fischerbach Interesse am "Dorfurlaub" ist groß

Das Interesse an dem Förderprojekt für Mühlenbach ist groß. Foto: Gemeinde Foto: Schwarzwälder Bote

Die Auftaktveranstaltung zum Projekt "Schwarzwald Dorfurlaub" ist sehr gut besucht gewesen. Mühlenbachs Antrag auf die Fördermittel zur Stärkung des Tourismus hat Erfolg gehabt und Bürgermeisterin Helga Wössner hatte ins Rathaus geladen.

Mühlenbach. Auch die Gemeinde beteiligt sich finanziell an dem Projekt der touristischen Dachorganisation Schwarzwald Tourismus (STG) in Freiburg. Bürgermeisterin Wössner legt Wert auf Ideen von außen, um dem Dorf neue Impulse zu geben, zukunftsfähig zu machen und zu stärken. Das Potenzial wie traumhafte Landschaft, schöne Bauernhöfe, hochwertige Gastronomie, gemütliche Unterkünfte und tüchtige Menschen sei da.

Die personellen Ressourcen im Rathaus seien jedoch eingeschränkt und professionelle, fachkundige Hilfe sei daher willkommen.

Heide Glasstetter von der STG stellte das Projekt vor. Begleitet wurde sie von Dirk Monath und Peter Zimmer von der Tourismus und Regionalberatung Futour, welche die STG unterstützt. Sie hatten sich bereits in Mühlenbach umgesehen.

Ziel des Projekts ist es, Dörfer und Ortsteile in ländlichen Regionen als attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum für Einwohner zu erhalten und gleichzeitig Gästen die gesuchte Ferienidylle in einer authentischen Umgebung zu bieten. 21 Kommunen nehmen daran teil.

Zusammenarbeit mit Anbietern von Kulturerlebnissen

Kleinvermieter (Ferienwohnungen, Ferienhäusern Pensionen, Privatzimmer-Vermieter, Gästehäuser, Bauernhöfe und Gasthöfe mit weniger als 20 Zimmern), gastronomische Betriebe mit regionalem Ambiente, Speiseangebot und lokale Produzenten sollen sich vernetzen und mit Anbietern von lokalen Kultur- und Naturerlebnissen gemeinsam ein attraktives Angebot für den Dorfurlaub herausarbeiten.

Den genannten Vermietern wird an zwei geplanten Beratungstagen eine kostenlose Sprechstunde vor Ort im Rathaus oder – je nach Anzahl der Anmeldungen – eine kostenlose Beratung bei Besuchen im Betrieb angeboten. Diese dauert circa 60 bis 90 Minuten. Dabei kann es beispielsweise um die Bereiche Marketing, Homepage, Qualitätssteigerung, Ausstattung und Ambiente gehen.

Nach dieser Sprechstunde kann der Vermieter entscheiden, ob er eine individuelle Gestaltungsberatung für die Unterkunft durch einen Architekten für einen geförderten Sonderpreis von 100 Euro benötigt. Diese dauert dann circa zwei Stunden. Was der Vermieter dann letztendlich machen möchte, bleibt ihm überlassen.

Anmeldungen für die individuellen Beratungen sind bis Montag, 6. Mai, möglich. An einem Touristik-Arbeitskreis interessierte Mühlenbacher können sich bei Bürgermeisterin Wössner melden. Dort wird es um die die touristische Neuausrichtung des Dorfs, beispielsweise auch die Homepage, gehen. Alles soll aus einem Guss sein, so Wössner.

  • Bewertung
    0