Fischerbach Der Pokal geht an den SV Haslach

Jede Bambini-Mannschaft bestritt insgesamt vier Spiele, die jeweiligen Ergebnisse waren zweitranging. Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Die lange Winterpause ist vorbei. Bevor im Jugendfußball aber um Punkte gekämpft wird, begeisterten am vergangenen Wochenende 390 Mädchen und Jungen beim vierten Uma-Junior-Cup des FC Fischerbach.

Fischerbach (red/cr). An zwei Turniertagen waren laut einer Pressemitteilung insgesamt 42 Mannschaften dabei. Der FC Fischerbach sorgte als Veranstalter für einen reibungslosen Verlauf der vier ausgetragenen Turniere. Der Engpass an vorhandenen Kabinen wurde durch die Umfunktionierung des Clubhauses bewältigt. Im Versorgungszelt versorgten sich die Nachwuchskicker nicht nur aufwärmen und die regennasse Sportkleidung trocknen, sondern sich sowie ihre zahlreichen Fans und Eltern stärken.

Den Anfang machten am Samstag die jüngsten Nachwuchskicker des gesamten Kinzigtals. Bei den Bambini (vier bis sieben Jahre) waren es vor allem die Trainer und die zahlreichen Eltern, welche die Mädels und Jungs anfeuerten.

Jede Bambini-Mannschaft bestritt insgesamt vier Spiele, die jeweiligen Ergebnisse waren zweitrangig. Am Ende durfte sich jeder Spieler über eine Goldmedaille sowie eine Stärkung freuen.

Im parallel verlaufenden F-Jugendturnier (Acht- bis Neunjährige) konnte man schon das eine oder andere Talent erkennen. Letztendlich zeigten jedoch alle Spieler ihre Begeisterung bei der Jagd nach Punkten und Toren.

In einem dramatischen Finalspiel konnte sich der Nachwuchs des SV Schapbach gegen die Mannschaft des SV Mühlenbach durchsetzen und durfte sich bei der Siegehrung neben einem Pokal auch über einen Teamtag in Gutach freuen, bei welchem die Mädchen und Jungen ihren Spaß beim Adventure-Golf haben werden.

Das E-Jugendturnier (Zehn- bis Elfjährige) mit insgesamt zwölf Mannschaften folgte am Samstagnachmittag. Trotz eines zwischenzeitlichen Regenschauers inklusive heftiger Windböen, der glücklicherweise nur von kurzer Dauer waren, war richtig schöner Fußball zu sehen. Nach etlichen Vorrundenspielen und spannenden K.O.-Spielen im Viertel- und Halbfinale durften sich die Jungs des SV Hausach über den Titelgewinn freuen.

Trotz Nervosität können die Fußballer lächeln

Beim Finalspiel unter Flutlicht, Einlauf zur Champions-League-Hymne und Vorstellung der einzelnen Spieler war den Fußballern zwar die Nervosität anzumerken, doch jedem war ein Lächeln ins Gesicht gezaubert worden. Der SV Hausach zeigte über das gesamte Turnier den schönsten Fußball und konnte auch im Finale gegen den SC Hofstetten überzeugen. Auch der SV Hausach durfte sich über einen Teamtag in Gutach freuen.

Den Abschluss des Junior-Cups machten am Sonntag die Mädechen und Jungen der D-Jugend (Zwölf- bis 13-Jährige). Das Turnier stand aufgrund der Witterungsverhältnisse kurz vor der Absage. Doch die Nachwuchskicker überzeugten letztendlich nicht nur die Trainer und die Turnierleitung, sondern auch die Eltern davon, dass es kein schlechtes Fußballwetter gibt.

Mit zehn Mannschaften wurde das Turnier durchgezogen, die Pausenzeit wurde wie schon am Vortag im Zelt oder im Clubhaus zum Aufwärmen genutzt.

Nach der Vorrunde mit jeweils vier Spielen auf dem Kleinfeld des Kunstrasens zogen letztendlich die Mannschaften des SV Mühlenbach und des SV Haslach ins Finale ein. In diesem musste ein Neunmeterschießen den Sieger ermitteln. Hierbei zeigten sich die Jungs des SV Haslach ein "klein wenig cooler" und konnten sich am Ende über den Titelgewinn freuen. Neben dem Siegerpokal und den -medaillen erhielt die siegreiche Mannschaft des SV Haslach auch einen Gutschein zum Soccergolf in Dundenheim. Weiterhin wurde der SV Haslach mit einer "Wildcard" ausgestattet, die zur Teilnahme am Bernd-Schmider-Gedächtniscup des Offenburger FV berechtigt. Der SV Haslach kann sich dann hierbei am 24. August mit den "großen" Mannschaften des VfB Stuttgart, SC Freiburg, Eintracht Frankfurt und anderen messen.

Bei jedem einzelnen Turnier wurden alle Mannschaften geehrt, jeder teilnehmender Spieler erhielt ein persönliches Geschenk. Die Siegerehrungen nahmen die Verantwortlichen des FC Fischerbach, Jugendleiter Jürgen Wangler, Sportvorsitzender Harald Bächle sowie Gesamtvorstand Markus Merk und die Schirmherren Jochen und Alexander Ullmann sowie dem Bürgermeister der Gemeinde Fischerbach, Thomas Schneider, vor.