Freiburg-Fans fahren nach Berlin Volle Züge, gute Stimmung vorm DFB-Pokalfinale

Alexander Blessing
Auch aus Lahr starteten am gestrigen Freitag SC-Freiburg-Fans nach Berlin, um am heutigen Samstagabend live beim DFB-Pokalfinale dabei zu sein. Foto: Bender

Der SC Freiburg steht zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte im DFB-Pokalfinale. Dementsprechend groß ist die Vorfreude in der Region. Viele Fans reisen zum Saison­höhepunkt nach Berlin. Doch dabei lief nicht immer alles wie geplant.

Lahr - Für viele SC-Freiburg-Fans geht ein echter Traum in Erfüllung. Ihr Verein steht zum ersten Mal im DFB-Pokalfinale. Dieses Highlight wollen sich die Fußballenthusiasten natürlich nicht nehmen lassen. Überfüllte Züge waren daher fast schon vorprogrammiert. Mitunter waren die ICEs Richtung Berlin kürzer als angekündigt. Hinzu kamen – fast schon standardmäßig – Verspätungen. Einige Fans mussten daher auf andere Züge umsteigen, berichteten sie der LZ. Der Stimmung und der Vorfreude nahm das aber keinen Abbruch. Stehplätze sind die Fans ja schließlich von ihren Stadionbesuchen gewohnt.

Wir haben vorab mit den Fanclubs aus der Region über die Anreise und darüber, was sie in Berlin neben Fußball noch erwartet, gesprochen.

"Torpedo Kinzigtal"

Mit mehr als 300 Mitgliedern ist er der zahlenmäßig größte Fanclub des Sportclubs Freiburg. Etwa 200 von ihnen werden in Berlin vor Ort sein, berichtet Präsident Boris Sorychta. Die meisten sind am Freitag gemeinsam mit dem Zug angereist. Am heutigen Samstag gibt es eine Spreerundfahrt – und viel Fachsimpeln. Besonders freut Sorychta sich auf die Stimmung und den Austausch mit den anderen SC Fans in der Finalstadt. "Berlin wird ein absolutes Highlight für uns." Sein Tipp fürs Endspiel: "3:2 für den SC Freiburg."

"Herwelzer Buebe"

Die "Herwelzer Buebe" sind deutlich kleiner als die Kinzigtäler: elf Freunde, die die Liebe zum SC vereint. Sie sind fast in voller Besetzung mit dem ICE nach Berlin gefahren, sagt Fanclub-Vorstand Manuel Spitz. "Der größte Wunsch eines jeden war es, einmal mit dem SC nach Berlin zu fahren, und jetzt ist es wahr!" Spitz habe vor dem Halbfinale keinen Tipp abgegeben und will das auch vor dem Finale nicht tun. Unnötig zu erwähnen, dass er auf einen Sieg der Freiburger hofft.

"Knaddly’s"

Der Kappeler Fanclub ist der zweitgrößte des SC Freiburg und zählt aktuell 257 Mitglieder. "Etwa 100 Fanclub-Mitglieder werden nach Berlin reisen", teilt der Fanclub-Vorsitzende Dennis Renter mit. Ein Teil ist bereits am gestrigen Freitag nach Berlin gereist, der Großteil reise allerdings erst am heutigen Samstagmorgen mit dem ICE an. Es gebe auch einige, die die Fahrt mit dem Auto oder dem Flugzeug antreten, so Renter. "Die Leute, die Freitag schon angereist sind, werden heute Morgen den SC-Fanhock am Breitscheidplatz besuchen. Anschließend werden wir gemeinsam ab 16 Uhr am gemeinsamen Stadionmarsch teilnehmen", blickt Renter auf das anstehende Rahmenprogramm der Freiburgfans. "Wir freuen uns ein Teil sein zu dürfen im größten Spiel der bisherigen Vereinsgeschichte des SC Freiburg. Ein Highlight wird sicherlich auch der Stadionmarsch werden, mit tausenden von Freiburger Fans", so der Knaddly’s-Chef. Renters Tipp für das Finale: "2:1 für den Sportclub Freiburg."

"Ortenau 90"

 Viele der 78 Mitglieder vom Fanclub "Ortenau 90" werden ebenfalls zum Pokalfinale nach Berlin reisen. "Einige sind gestern angereist, der Rest reist am heutigen Samstag an", informiert die Vorsitzende Sandra Löffel. Die Ortenauer freuen sich besonders auf die Atmosphäre in Berlin und das Rahmenprogramm mit Fan-Hock und gemeinsamem Fanmarsch zum Olympiastadion. "2:1 für den SC Freiburg", tippt Löffel das Finalergebnis.

  • Bewertung
    0