Europa-Park im Wandel Drei Attraktionen verschwinden

Julia Göpfert

Wer die Europa-Park-Attraktionen Traumzeit-Dome, Flug des Ikarus und Dschungel-Floßfahrt erleben will, muss sich beeilen: Mit dem Ende der Wintersaison werden diese für immer verschwinden, kündigt Geschäftsführer Michael Mack an.

Rust - "Nichts ist beständiger als der Wandel. Nur noch eine Woche, um die Attraktionen Dschungel-Floßfahrt, Flug des Ikarus und Traumzeit-Dome zu genießen! Diese drei Attraktionen schließen am Sonntag und machen dann Platz für zukünftige, spannende Abenteuer. Seid ihr bereit?", so lautet der Post, auf dem Twitter-Kanal von Michael Mack, der derzeit Freizeitpark-Fans in Aufruhr versetzt.

Umbau der Dschungel-Floßfahrt beginnt 2022

In Bezug auf die "Dschungel-Floßfahrt" überrascht diese Ankündigung wenig. Bereits September 2021 hatte der Park angekündigt, diese grundlegend zu erneuern. Seit Sommer 2020 war in den sozialen Medien immer wieder Kritik an der 1992 eröffneten Attraktion laut geworden. Es wurde kritisiert, dass diese rassistische Vorurteile bediene. Auch die 2021 veröffentlichte Seminararbeit zweier Freiburger Studentinnen stufte die Attraktion als problematisch ein. Sie urteilten, dass diese die Zeit des Kolonialismus unangemessen romantisiere.

Der Park hatte damals reagiert und eine Figur ausgetauscht sowie die "Colonial Food Station" in "Adventure Food Station" umbenannt. Zudem hatte er einen grundlegenden Umbau für das Jahr 2022 angekündigt, der mindestens ein Jahr in Anspruch nehmen würde. Dieser soll nun erfolgen: "Bei der Attraktion ›Dschungel-Floßfahrt‹ steht eine Umthematisierung an", bestätigt Park-Sprecherin Mariella Hutt unserer Redaktion.

Neu geplante Achterbahn ab 2023

Doch wie sieht es mit den anderen beiden Attraktionen aus? "Die Flächen des ›Flug des Ikarus‹ und des ›Traumzeit-Dome‹ werden für eine Erweiterung des Europa-Park verwendet", erklärt Hutt. Dazu passt es auch, dass die Flächen in der Nähe der neu geplanten Achterbahn liegen, die ab 2023 kommen sollen. Aus dem Ruster Gemeinderat ist bekannt, dass sie ein "Big Dipper" aus dem Hause Mack Rides sein soll. Dieser ermöglicht aufgrund seiner Wendigkeit Richtungswechsel in einem engen Radius und waghalsige Fahrfiguren. Mehr will der Park zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verraten.

  • Bewertung
    2