Ettenheim Vielen flotte Finger gemacht

Den meisten wird sie so in guter Erinnerung bleiben: Ursel Schwab mit ihrer Schreibmaschine. Foto: Decoux-Kone

Ettenheim. Viele dürften beim Lesen der Zeilen denselben Gedanken haben: "Oh ja, bei Frau Schwab habe auch ich das Zehnfinger-Schreiben auf der Schreibmaschine gelernt." Auf rund 900 Schüler kommt VHS-Dozentin Schwab, denen sie in den vergangenen 20 Jahren die auch im Computer-Zeitalter wichtige Kompetenz des Tastschreibens vermittelt hat. Zum Ende des derzeit noch am Städtischen Gymnasium laufenden Schülerkurses geht sie nun in den Ruhestand.

Traubenzucker und Gymnastik

Grund genug für den Schulleiter des Gymnasiums, Frank Woitzik, zusammen mit Ettenheims VHS-Außenstellenleiterin Susanne Dippel-Mietz der beliebten und engagierten Dozentin für ihre langjährige Tätigkeit zu danken. "Viel Herzblut" attestierte Woitzik Schwab. In Gesprächen mit Schülern und deren Eltern habe er immer sehr viel Wertschätzung gegenüber der Dozentin herausgehört. Dass im laufenden Schuljahr noch einmal fünf Maschinenschreibkurse eingerichtet werden konnten, zeugt von der Wichtigkeit des vermittelten "Blindschreibens" einerseits, der Beliebtheit der Dozentin andererseits. "Ein Abschied ist immer schmerzhaft, auch wenn man sich lange darauf freut", sagte Dippel-Mietz.

Fällt Schwabs Abschied exakt in das 20. Jahr ihrer Dozententätigkeit im Zehnfingerschreiben, so blickt sie inzwischen auf insgesamt 43 Jahre bei der VHS zurück: von 1974 bis 1987 in Stenografie, von 1987 bis 1997 als Dozentin in den Lehrgängen für Bürotechnik und -kommunikation sowie in Wiedereinstiegskurse für Frauen. "Wohlwollend, aber voll zielorientiert", so Schwab, habe sie sich selbst aber auch den Fünftklässlern als Maßgabe für ihre Kurse verordnet – immer mit viel Respekt vor den Schülern, die am Nachmittag schließlich schon sechs Stunden Unterricht hinter sich hatten. Gereichte Traubenzückerle, gymnastische Zwischenauflockerungen und regelmäßige Aufforderungen zu trinken waren – das werden ihre Zöglinge in Erinnerung behalten – Merkmale ihrer Kurse.

Dass sie bis zuletzt die Kurse auf elektrischen Schreibmaschinen mit dem vertrauten "Klack-Klack" hielt, erachteten bei der Verabschiedung sowohl Schwab als auch Woitzik als richtig: "Da sind Ablenkungen, wie sie der PC bietet, ausgeschlossen, da konzentrieren sich die Schüler auf das Wesentliche."

  • Bewertung
    0