Ettenheim Sogar die Tankstelle kommt zurück

Münchweier. "S’isch endlich wieder Fasentzitt im Gelrueweland, die Gelrueweritterslütt sin überall bekannt. Sie brauchen nie e Rüstung und sie brauche nie e Pferd, denn Frohsinn isch ihr Schild und der Humor ihr blankes Schwert" – so lautet die erste Zeile des Münchweierer Gelruewe-Lieds, mit dem traditionell der bunte Abend der Münchweierer Narrenzunft nach Einmarsch der Hästräger eröffnet wird. Dass sie Humor besitzen, zeigten die Akteure im Verlauf des vierstündigen Programms auf der Bühne immer wieder. Da durfte der Auftritt der neu formierten Guggemusik "Dorfschlurbi" nicht fehlen.

Es war am Samstag bereits die zweite gut besuchte Fasentveranstaltung der Gelruewe-Ritter. Am Abend zuvor hatte die Halle beim Südringtreffen der Narrenzünfte, zu dem 14 Zünfte eingeladen waren, gebebt. Dort lag der Schwerpunkt auf den Tanzvorführungen aus den eigenen Reihen und den Auftritten verschiedener Guggenmusiken.

Sämtliche Tanzformationen, die die Gelruewe-Ritter zu bieten haben, zeigten auch am Samstag wieder das rhythmische Können der Zunft, darunter auch der Narresome, der zu Jim Knopf und seiner Lokomotive einen goldigen Tanz aufs Parkett legte.

Das Gelruewe-Ballett ist seit Jahren ein fester Bestandteil des Vereins. Derzeit gibt es zwei aktive Ballettgruppen, die jährlich einen Showtanz einstudieren, um ihn an der Gelruewe-Party und beim Brauchtumsabend zu präsentieren. Das vor zwei Jahren gegründete Gelruewe-Männerballett "Dancing Carrots" war einer der tänzerischen Höhepunkte des Abends.

Daneben wurde in der "Autowerkstatt Hag" oder bei den "Münchweierer News" immer wieder das Ortsgeschehen glossiert. Karin Schmieder hatte die Lacher auf ihrer Seite, als sie in die Rolle der Wahrsagerin Dascha schlüpfte und Ortsvorsteherin Charlotte Götz die Zukunft voraussagte. Wenn Charlotte einstimmig wiedergewählt wird, wird ihr Mann Helmut den Haushalt schmeißen, so die Weissagung. Und dass Münchweier bald wieder eine Tankstelle erhält, freute alle im Saal.

Premiere hatte Florian Tränkle, der als Moderator mit launigen Worten durch den Abend führte. Nach vier Stunden schloss sich nach reichlich Applaus für die Akteure der Vorhang und es konnte zur Musik des Duos "Ohrwurm" weiter gefeiert und getanzt werden.

  • Bewertung
    0